Vortrag über künstliche Hüft- und Kniegelenke am Valentinstag – Patientenvortrag am Donnerstag

10. 02. 2019 um 10:41:25 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Diesen Donnerstag, 14. Februar, informiert Dr. Markus Philipp, Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie am Josef-Hospital Delmenhorst (JHD), von 18 bis 19 Uhr im Besucher Café (Café Dia) des JHD über künstliche Hüft- und Kniegelenke. Es handelt sich um einen Beitrag zur Patientenvortragsreihe „Gesund in Delmenhorst“.
 
Ob Knie oder Hüfte – ein künstliches Gelenk kann dazu beitragen, die eigene Mobilität zu erhalten oder sogar wieder zurückzuerlangen. In seinem Vortrag „Schnell wieder mobil: Schonender Gelenkersatz für Knie und Hüfte mit minimalinvasiver Endoprothetik“ erklärt Dr. Markus Philipp, wann ein solcher Eingriff sinnvoll ist. Auch auf die Frage, wie Patienten möglichst schnell wieder auf die Beine kommen, geht er dabei ein.
 

Behandlungsmethoden näher bringen

Von ihm werden die verschiedenen Behandlungsmethoden umfassend vorgestellt. Dabei liegt es ihm auch am Herzen, Ängste abzubauen und Perspektiven aufzuzeigen. Im Anschluss steht der Experte für weitere Fragen rund um das Thema Gelenkersatz zur Verfügung. Alle interessierten Bürger der Stadt und aus der Umgebung sind willkommen. Brezeln und Getränke werden kostenlos angeboten. Der Eintritt ist frei.
 
Schnell wieder mobil: Schonender Gelenkersatz für Knie und Hüfte mit minimalinvasiver Endoprothetik; Patientenvortragsreihe „Gesund in Delmenhorst“

Veranstaltungsort: Josef-Hospital Delmenhorst; Besucher Café (Café Dia)

Uhrzeit: 18 bis 19 Uhr

Datum: 14. Februar
 
Bild: Am Donnerstag, 14. Februar, hält Dr. Markus Philipp einen Vortrag über künstliche Hüft- und Kniegelenke im JHD.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare