Vortrag erinnert an Bürgerinitiative gegen Nazi-Hotel am Stadtpark

26. 09. 2018 um 15:06:10 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wo sich heute die Hotelwiese befindet, stand früher das “Hotel am Stadtpark”. Als dies 2006 ein rechtes Schulungszentrum werden sollte, bildete sich eine Bürgerinitiative und vereitelte das Vorhaben. Daran und an andere Tatsachen zum Haus erinnert diesen Sonntag, 30. September, ein Vortrag im Stadtmuseum. Los geht es um 11 Uhr.

Gerd Renker, einer der Gründer der Bürgerinitiative “Für Delmenhorst”, wird beim Vortrag über das Geschehen von damals berichten. Hotelbesitzer Günter Mergel wollte sein Haus dem Neonazi-Anwalt Jürgen Rieger verkaufen. Der plante, dort ein Schulungszentrum für Rechtsextreme einzurichten.

Bürger verhinderten Schulungszentrum

Daraufhin gründeten Renker und der Architekt Günther Feith die Initiative. Die sorgte in Abstimmung mit der Stadtverwaltung und der GSG Wohnungsbaugesellschaft dafür, dass das Schulungszentrum nicht eingerichtet wurde und die Stadt das Haus übernahm. 2009 erfolgte der Abriss des dann leerstehenden Gebäudes.

Der Eintritt zum Vortrag kostet ermäßigt drei Euro, sonst vier pro Person. Er ist Teil der Reihe “Delmenhorster Lieblingsobjekte” des Museums.

Vortrag zum Hotel am Stadtpark
Ort: Nordwestdeutsches Museum für Industriekultur; Am Turbinenhaus 10
Datum: 30. September 2018
Zeit: ab 11 Uhr
Eintritt: 4 Euro, ermäßigt 3

Foto: Das Hotel am Stadtpark bewegte 2006 die Gemüter. 2009 wurde es abgerissen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare