Von der BBS I Delmenhorst bis an die Spitze von Google in der Schweiz 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Lars Hartmann hat 2009 sein Abitur am Beruflichen Gymnasium Wirtschaft in Delmenhorst gemacht. Heute arbeitet er als Head of Product Management, Retail Ads Growth, bei Google in Zürich. Weil er sich mit der BBS I immer noch verbunden fühlt, ihn einiges des hier Gelernten auf seinem Weg bis in die Führungsetage begleitet hat, hat Hartmann vergangene Woche, 16. Mai, im Gymnasium vorbeigeschaut und den Schüler ein paar Tipps an die Hand gegeben.

Wie Hartmann erzählt, war sein Karriereweg nicht immer so geradlinig, wie es zunächst den Anschein machen mag. Wovon er jedoch überzeugt ist, ist, dass das Fundament für seinen beruflichen Erfolg an der BBS I gelegt wurde. Hier wurde insbesondere durch Praxisnähe sein Interesse an wirtschaftlichen Themen geweckt.

„Die Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Informatik war sehr spannend“, sagt Hartmann rückblickend. Nicht verwunderlich also, dass er genau in diese Richtung gegangen ist. Nach seiner Schulzeit entschloss er sich zu einem Dualen Bachler-Studium Wirtschaftsinformatik, das auch diverse Auslandspraktika beinhaltete. Es folgte der Master of Science.

Nach Aufenthalten in Irland und San Francisco, ist Hartmann seit 2021 in Zürich. Hier hat er bei Google die Position Head of Product Management, Retail Ads Growth inne. Für seinen Beruf stehen auch häufig Reisen in die USA, nach Indien, Japan, Singapur und in das Vereinigte Königreich auf dem Programm.

Ratschläge an sein früheres Ich

Hätte Lars Hartmann die Möglichkeit seinem früheren Ich ein paar Tipps mit auf den Weg zu geben, würde er sich raten, sich stets die Zeit zu nehmen, Dinge wirklich gut zu verstehen, dabei die Inhalte selbst zu erarbeiten und sich anzustrengen gute Noten zu schreiben. Auch erachtet er es als wichtig, die eigene Perspektive zu erweitern „möglichst viele Projekte mit möglichst unterschiedlichen Menschen zu machen“.

Aus der BBS I hat Hartmann einiges für seinen Karriereweg mitgenommen.

Ratschläge an die Schüler der BBS I

Auch den Schülern hat er einige Ratschläge mit auf den Weg zum späteren beruflichen Erfolg gegeben. „Baut ein solides Fundament an Wissen auf und lernt stets dazu“, so Hartmann. Weitere Punkte die seines Erachtend bei der Karriere hilfreich sind: die richtigen Mentoren, Resilienz, also die Fähigkeit mit Misserfolgen umzugehen und trotz Niederschlägen weiterzumachen sowie zu lernen Prioritäten zu setzen: „You can have anything, but not everything.“

Ebenso wichtig seien Ehrgeiz, Willenskraft und der Glaube an die eigenen Fähigkeiten: „Traut Euch, glaubt an Euch und schaut, was möglich ist!“ So würden Träume wahr werden.

 

Bild ganz oben: Am 16. Mai wurde die BBS I von ihrem ehemaligen Schüler Lars Hartmann besucht, der mittlerweile in einer führenden Position bei Google in der Schweiz arbeitet.

Bildernachweis: BBS I

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert