Versuchte Tötung in Ganderkesee? – Polizei ermittelt wegen eines Streits zwischen zwei Brüdern

24. 03. 2021 um 11:58:31 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Montag, 22. März, eskalierte gegen 16.30 Uhr ein Streit zwischen zwei Brüdern in einer Wohnung in der Achternstraße in Ganderkesee, Ortsteil Schierbrok. Dabei ging einer der beiden mit einem Messer auf den anderen los.

Wie die Polizei mitteilt, war ein Streit zwischen den Brüdern eskaliert. Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte der 20-Jährige im Zuge der Auseinandersetzung Schüsse aus einer Schreckschusswaffe abgegeben. Dessen 22-jähriger stach mehrfach mit einem Messer auf den 20-Jährigen ein und verletzte ihn dadurch lebensbedrohlich. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und wurde notoperiert.

Ob Handlung aus Notwehr erfolgte ist unklar

Nach Angaben der Polizei wurde der 22-Jährige zunächst medizinisch behandelt und anschließend vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen, insbesondere zu den genauen Hintergründen und Umständen der Tat dauern noch an. Es werde weiter in alle Richtungen ermittelt, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Auch eine Notwehrsituation könne zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Der Gesundheitszustand des 20-Jährigen wird aktuell als stabilisiert beschrieben. Er befindet sich weiterhin im Krankenhaus. Auch gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet.

Symbolbild: Die Polizei ermittelt gegen die beiden Brüder aus Ganderkesee wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare