Verschobene Eröffnung von Männer Többens by Wegmann – ein Besuch im Laden [Fotos]

25. 03. 2020 um 15:44:03 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Derzeit leiden viele Geschäfte massiv unter der Schließung durch die Corona-Krise. Ein Laden, den es in besonderem Maße getroffen hat, ist das Mode-Geschäft Männer Többens by Wegmann in der Langen Straße. Nach einer aufwendigen Sanierung wollte das Traditionsgeschäft ursprünglich am Donnerstag, 26. März für die Kunden eröffnen. Ein Besuch im verschlossenen Laden bei Filialleiter Bert Drewes.

Bert Drewes steht ganz allein und mit Abstand zum Reporter im frisch renovierten Laden, aus der Zwischendecke hängen vereinzelt noch ein paar Kabel. Doch die Ware ist im Großen und Ganzen schon einsortiert. Anzüge, Jeans, Pullover, alles was das männliche Modeherz begehrt, liegt und hängt ordentlich auf und an neuen Ständern auf der Verkaufsfläche.  Das Einzige, was fehlt, sind die Kunden.  „Wir haben uns alle auf den Start gefreut, doch das was im Moment zählt, ist die Gesundheit der Menschen“, sagt Drewes und zeigt sein Einsehen für die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus.

„Das schönste Männer Többens, das es jemals gab“  

Noch bis einschließlich 19.4. dauert nach aktuellem Stand die Schließung an und man merkt Bert Drewes an, dass es ihn schmerzt und er lieber heute als morgen die Türen öffnen würde: „Das neue Männer Többens by Wegmann ist das schönste Männer Többens, das es jemals gab“, sprudelt es aus dem Filialleiter heraus, der seit Jahrzehnten in diesen Geschäftsräumen tätig ist.

Pullover und Hemden warten auf Kunden.

Rund 250.000 Euro hat die neue Inhaberfamilie Wegmann aus Vechta in das Ladengeschäft investiert. Neben einer großen Markenvielfalt ist es auch das neue Erscheinungsbild, das zu überzeugen weiß. Holzoptik-Fußboden und ein modernes Lichtschienensystem, dessen Spots für reichlich Helligkeit sorgen, lassen das Geschäft hell und modern erscheinen. „Die Vorfreude bei den Verkäufern ist groß“, sagt Bert Drewes. Doch derzeit ist auch hier „Kurzarbeit“ das Stichwort der Stunde für das Stammpersonal.

 

Dieser Billardtisch dient der Warenpräsentation.

„Private Shopping“ – das Geschäft liefert nach Hause

Um die Zeit bis zur Eröffnung zu überbrücken, wird in Kürze „Private Shopping“ gestartet. Wer als Kunde Kleidung  benötigt, einen Anzug, eine Jeans oder vielleicht einen Pullover, der kann mit dem Geschäft in Kontakt treten ( b.wegmann@mode-wegmann.de oder Tel. 0176 25 97 36 57 (Bert Drewes) ). Entweder holt der Kunde die Ware selbst am Laden ab oder ein Mitarbeiter bringt die Artikel an die Haustür des Kunden. Was nicht passt oder gefällt, wird später wieder zurückgenommen.

Auch wenn Mann bis zur Eröffnung des Geschäfts noch warten muss: Vorfreude scheint durchaus angebracht zu sein.

Wann Filialleiter Bert Drewes für die Inhaber der Familie Wegmann den Laden eröffnen kann, ist momentan noch ungewiss.

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare