Verbranntes Essen beschäftigt Feuerwehr in Düsternortstraße

07. 01. 2019 um 12:13:52 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand rückte heute (7. Januar) um 11.43 Uhr die Delmenhorster Feuerwehr aus. Betroffen war ein Mehrfamilienhaus in der Düsternortstraße. Vor Ort stellte sich die Lage harmloser da, als zunächst befürchtet.
 
Zunächst hieß es, es gehe um einen Wohnungsbrand. Vor Ort kamen den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr bereits mehrere Bewohner aus dem betroffenen Haus entgegen. Dort waren Feuer in einer Wohnung im ersten Stock ausgebrochen. Ursache war Essen, das auf dem Herd in Brand geriet. Dadurch kam es zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Die Feuerwehrleute setzten daher Atemschutz ein.
 

Bewohner bleiben unverletzt

Die Einsatzkräfte nahmen das Essen vom Herd und sorgten für eine Belüftung. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Delmenhorst mit vier Fahrzeugen und ungefähr 22 Mitgliedern. Vorsorglich fuhren auch ein Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug zum Brandort. Befürchtungen, Bewohner hätten sich Rauchgasvergiftungen zugezogen, bewahrheiteten sich nicht. Gegen 12.20 Uhr wurde der Einsatz beendet.
 
Foto: Ein Küchenbrand beschäftigte heute Mittag die Feuerwehr in der Düsternortstraße. Bildquelle: NonstopNews.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare