Unfallflucht auf der A28 bei Deichhorst – Frontal gegen Anpralldämpfer gefahren

01. 02. 2018 um 14:27:56 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Donnerstag, den 1. Februar 2018, gegen 7.00 Uhr, verursachte der Fahrer eines Pkw auf der Autobahn 28 in Fahrtrichtung Oldenburg einen Verkehrsunfall. Anschließend entfernte sich der Fahrer mit dem schwer beschädigten Auto unerlaubt vom Unfallort.

 
Der bislang unbekannte Verursacher fuhr im Bereich der Zufahrt zum Parkplatz Delmenhorst-Deichhorst frontal gegen einen sogenannten Anpralldämpfer und setzte seine Fahrt mit dem stark beschädigten Pkw fort. Nach Polizeiangaben hat das Fahrzeug durch die Beschädigungen Öl und Kühlwasser verloren.
 
Laut Aussage eines Zeugen soll der Unfallverursacher die Autobahn an der Anschlussstelle Delmenhorst-Deichhorst in Richtung stadteinwärts verlassen haben. Die unmittelbar eingeleitete Sofortfahndung der Polizei verlief negativ. Bei dem Fluchtfahrzeug dürfte es sich um einen Pkw der Marke Seat gehandelt haben. Die Farbe und weitere Details zum Fahrzeug sind nicht bekannt. Der im Bereich des Parkplatzes Deichhorst verursachte Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.
 

Zeugen gesucht

Zeugen die Angaben zu dem Unfall machen können oder denen ein im Frontbereich stark beschädigtes Fahrzeug aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter 04435/9316-0 mit der Autobahnpolizei Ahlhorn in Verbindung zu setzen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare