Unfall mit hohem Sachschaden auf A1 – Fahrer verliert bei Nässe Kontrolle

13. 04. 2018 um 08:27:18 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Autohaus Müller Schmidt + Koch GmbH Delmenhorst
Werbung

Zwischen gestern, 12. April, und heute ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A1 vor dem Autobahndreieick Ahlhorner Heide Richtung Osnabrück. Dabei entstand ein hoher Sachschaden.
 
Das Unfallopfer war ein 23-Jähriger, der mit seinem Auto vor dem Autobahndreieck Alhorner Heide bei starkem Regen und hoher Geschwindigkeit ins Schleudern geriet. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Wildschutzzaun. Das Auto fuhr gegen kleinere Büsche und Bäume, bis es letztendlich nach ungefähr 40 Metern an einem Baum zum Stehen kam.
 

Fahrer bleibt unverletzt

Am Wagen entstand ein Totalschaden von etwa 22.000 Euro. Mehr Glück hatte der Fahrer, der unverletzt blieb.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare