Unfall mit Fahrerflucht auf der A28 bei Ganderkesee – Polizei findet Auto, aber nicht den Fahrer

21. 08. 2019 um 10:11:29 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Polizei

Auf der A28 ereignete sich gestern, 20. August, gegen 12.10 Uhr an der Anschlussstelle Ganderkesee-West ein Unfall. Im Anschluss beging der Verursacher Fahrerflucht. Zwar gelang es der Polizei den Wagen ausfindig zu machen, doch vom Fahrer fehlte jede Spur. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.
 
Von Zeugen wurde beobachtet, wie der Unfallfahrer mit seinem schwarzen Daimler in Richtung Emden auf der A28 entlang fuhr und kurz vor einem LKW einscherte, damit er gerade noch rechtzeitig die Abfahrt Ganderkesee-West erwischen konnte. Wegen seiner hohen Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Auto, das sich um seine eigene Achse drehte und gegen die Außenschutzplanke stieß.
 

Fahrer ließ Wagen in Ganderkesee zurück

In der Folge setzte der Fahrer die Fahrt fort und entfernte sich dadurch unerlaubt von der Unfallstelle. Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn entdeckten den Daimler mit Delmenhorster Zulassung im Nahbereich des Netto-Zentrallagers in der Straße Am Rennfeuer in Ganderkesee. Allerdings war der Fahrzeugführer nicht mehr anzutreffen.

12.500 Euro Gesamtschaden

Laut Angaben der Polizei beläuft sich der Sachschaden an der Außenschutzplanke auf circa 2.500 Euro. Zudem entstand ihr zufolge am Fahrzeug ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro, sodass die Summe der Schäden zusammen bei rund 12.500 Euro liegt. Noch dauern die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallverursacher an.

Weitere Zeugen oder Personen, die Angaben zum Fahrzeugführer machen können, werden gebeten, die Autobahnpolizei Ahlhorn unter (04435) 93160 zu verständigen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare