Unfall mit anschließender Fahrerflucht in der Mühlenstraße – Zeuge führt Polizei auf die richtige Spur

10. 09. 2019 um 08:46:00 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am gestrigen Montag, 9. September, geschah gegen 10 Uhr ein Unfall in der Mühlenstraße, bei dem ein im absoluten Parkverbot abgestellter PKW zu Schaden kam. In der Folge beging der Unfallverursacher Fahrerflucht. Von einem aufmerksamen Zeugen bekam die Polizei den entscheidenden Hinweis, um den Unfallfahrer zu finden.
 
Eine 21-jährige Frau stellte ihren PKW im Halteverbot im Bereich der Postbank in der Mühlenstraße ab und verließ das Fahrzeug. Als sie zurückkehrte, stellte sie Schäden an der Fahrzeugfront fest. Nach Angaben der Polizei belaufen sich diese auf ungefähr 1.000 Euro. Wie es dazu kam, dass die Schäden entstanden, beobachtete ein Augenzeuge. Beim Ausparken stieß ein Autofahrer mit seinem Wagen rückwärts gegen den PKW und entfernte sich im Anschluss unerlaubt vom Unfallort.
 

Kennzeichen überführt den Unfallverursacher

Da sich der Zeuge das Kennzeichen merket, konnte der Verursacher, ein 58 Jahre alter Mann, an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Aufgrund des ordnungswidrigen Parkens wird die 21-Jährige ein Verwarngeld bezahlen müssen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare