Unfall in Neerstedt kostet zwei Menschen ihr Leben – Auto geht in Flammen auf

02. 09. 2019 um 13:14:38 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Einen tragischen Ausgang nahm ein Unfall in Neerstedt am gestrigen Sonntag, 19. September. Dabei verunglückten gegen 22.50 Uhr zwei Menschen auf der Hauptstraße (L872).

Ein 18 Jahre alter Autofahrer fuhr mit seinem Wagen die Straße von Wildeshausen kommend in Richtung Neerstedt. Er hatte drei Mitfahrer dabei: eine 19-Jährige und zwei Männer (20 und 23). Nachdem der PKW das Ortseingangsschild passierte, kam er auf regennasser Fahrbahn nach links von der Straße ab. Dort krachte das Auto gegen zwei Bäume.

 

Ersthelfer befreien Opfer

Nach dem Zusammenstoß blieb der Wagen entgegen der Fahrtrichtung stehen. Ersthelfer retteten die Insassen aus dem Fahrzeug, bevor es in Flammen aufging. Die Feuerwehr löschte den Brand.

Die 19-Jährige und der 20-Jährige starben noch vor Ort. Sie befanden sich während der Fahrt auf der Rückbank des Unfallautos. Der Fahrer und der dritte Mitfahrer erlitten schwere Verletzungen. Sie kamen in nahegelegene Krankenhäuser.

 

Kriseninterventionsteam betreut Ersthelfer

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Wagen beschlagnahmt. Der Gesamtschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Warum der junge Fahrer die Kontrolle verlor, steht noch nicht fest. Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Zu den Löscharbeiten und zur Sicherung der Unfallstelle rückten die Ortsfeuerwehren Dötlingen und Neerstedt mit gut 50 Personen an. Die Betreuung der Ersthelfer und der an der Unfallstelle eingetroffenen Angehörigen der Unfallbeteiligten übernahm das Kriseninterventionsteam.

 

Foto: Schwer verletzt wurden die vier Insassen dieses Autos gestern in Neerstedt. Bildquelle: NonstopNews.

Video: Unsere Kollegen von NonstopNews haben Eindrücke vor Ort in einem Video festgehalten.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare