Unfall auf der A1 bei Harpstedt – Verursacher fährt gegen Anpralldämpfer

28. 02. 2019 um 14:59:28 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am gestrigen Mittwoch, 27. Februar, geschah um 22 Uhr auf der A1 im Bereich der Gemeinde Harpstedt ein Unfall. Dadurch wurde ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich verursacht.
 
Ein 52-jähriger Mann fuhr mit seinem PKW in Richtung Osnabrück und wollte auf einem Parkplatz zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord eine Pause einlegen. Dazu wechselte er mit seinem Wagen auf den Verzögerungsstreifen. An dessen Ende geriet er aus Unachtsamkeit mit seinem Auto nach links und kollidierte dort mit einem sogenannten Anpralldämpfer. Diese Einrichtung schützt vor Zusammenstößen mit dahinter montierten Schutzplanken.
 

Neuer Anpralldämpfer ist erforderlich

Nach dem Unfall war sein PKW nicht mehr fahrbar und musste abgeschleppt werden. Den Schaden am Wagen beziffert die Polizei mit etwa 15.000 Euro. Vollständig erneuert werden muss der Anpralldämpfer, was zusätzlich mit 10.000 Euro zu Buche schlägt.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare