Unfall auf A1 legt kurzfristig Autobahn bei Wildeshausen lahm – Beteiligte unverletzt

29. 01. 2018 um 12:46:19 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Autohaus Müller Schmidt + Koch GmbH Delmenhorst

Ein Unfall legte bereits am Samstag, 27. Januar, gegen 21.15 Uhr die A1 hinter der Anschlussstelle Wildeshausen-Nord kurzfristig lahm. Glück im Unglück hatten die beiden Insassen des Unfallwagens, die unverletzt davon kamen.
 
Eine 30-Jährige war mit einem 22-jährigen Mitfahrer auf der Autobahn in Fahrtrichtung Hamburg unterwegs. Kurz hinter der Anschlussstelle kam ihr Auto wegen Unachtsamkeit nach rechts von der Straße ab. Dort pralle es zunächst in die Leitplanke, schleuderte auf die Fahrbahn, knallte mit der Front in die Mittelleitplanke und bleib quer über beide Fahrstreifen stehen.
 

Vollsperrung dauert zehn Minuten

Um den Unfall aufzunehmen und das Auto zu bergen, musste der Überholfahrstreifen der A1 an der Unfallstelle gesperrt werden. Für zehn Minuten wurde zudem die Fahrbahn Richtung Hamburg vollständig gesperrt. Die Feuerwehr Wildeshausen rückte mit 15 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen an. Dazu kamen ein Rettungswagen aus Harpstedt und ein Notarzt aus Wildeshausen. Der Schaden soll bei 17.000 Euro liegen.
 
Polizeifoto: Während die Autoinsassen unverletzt davon kamen, entstand am Auto ein beträchtlicher Schaden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare