Unfälle in der Friedrich-Ebert-Allee und Anton-Günther-Straße – Zwei Radfahrer verletzen sich leicht

17. 12. 2019 um 10:59:53 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Heute (17. Dezember) passierte gegen 7.30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Allee zwischen einem PKW und einem jungen Radfahrer ein Unfall. Außerdem wurde eine Radfahrerin gestern, 16. Dezember, gegen 12.20 Uhr in der Anton-Günther-Straße von einem LKW angefahren. In beiden Fällen hatten die Personen Vorfahrt, die mit dem Fahrrad unterwegs waren. Sie kamen beide jeweils mit leichten Verletzungen davon.
 
Ein elfjähriger Junge war auf dem Weg zur Schule und nahm dazu sein Fahrrad. Mit seinem PKW befuhr ein 73 Jahre alter Mann die Grüne Straße in Richtung stadtauswärts. An der Kreuzung beabsichtigte er, rechts auf die Friedrich-Ebert-Allee einzubiegen. Derweil übersah er den vorfahrtsberechtigten Elfjährigen, der bei Grünlicht mit seinem Rad die Friedrich-Ebert-Allee ebenfalls in Richtung stadtauswärts überquerte. Folglich ließ sich ein Zusammenstoß nicht mehr verhindern.
 

Schäden summieren sich auf 1.150 Euro

Der Junge verletzte sich leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gefahren. Nach Polizeiangaben waren die Sachschäden gering und betragen geschätzt etwa 650 Euro. Glimpflich ging ein ähnlicher Vorfall tags zuvor auch für eine 33-järhige Radfahrerin aus. Sie wollte mit ihrem Fahrrad bei grün den Einmündungsbereich der Syker Straße überqueren.

Zur gleichen Zeit bog ein 43 Jahre alter Mann mit einem LKW von der Anton-Günther-Straße rechts in die Syker Straße ab. Dabei übersah er die in gleicher Richtung fahrende und bevorrechtigte Frau. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem LKW und dem Fahrrad. Leicht verletzt wurde die Radfahrerin zur weiteren Behandlung von einem Rettungswagen in eine umliegende Klinik transportiert. Der LKW-Fahrer erlitt einen Schock. Ein Sachschaden von rund 500 Euro wurde dort angerichtet.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare