Unfälle halten Polizei am Mittwoch in Atem – Zwei Radfahrer leicht verletzt

21. 12. 2017 um 16:06:59 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gleich mehrere Unfalle haben am gestrigen Mittwoch, 20 Dezember, die Polizei in Delmenhorst in Atem gehalten. Dabei wurden zwei Radfahrerinnen leicht verletzt.
 
Der erste Unfall ereignete sich gegen 15 Uhr in der Adelheider Straße. Dabei erlitt eine 69-jährige Radfahrerin leichte Verletzungen. Die Frau fuhr entgegen der Fahrtrichtung stadtauswärts. Ein Autofahrer, der von der Abfahrt Adelheide auf die Straße abbiegen wollte, übersah sie. Durch den Zusammenstoß entstand auch ein geringer Sachschäden von etwa 550 Euro.
 

Auto rammt Laternenmast

Die zweite Radfahrerin kam gegen 18.40 Uhr unter die Räder. Schauplatz war die Oldenburger Straße, wo sie eine Autofahrerin beim Abbiegen übersah und beim Zusammenstoß leicht verletzte. Um 16 Uhr krachte wiederum eine Autofahrerin beim Ausparken an der Oldenburger Straße in ein anderes Auto. Dabei entstanden Sachschäden von etwa 4.000 Euro. Der Fahrer des anderen Autos war nicht im Besitz eines Führerscheins.
 
Der letzte Unfall passierte gegen 20.50 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Allee. Dort kam eine Autofahrerin beim Fahren nach links von der Fahrbahn ab und rammte einen Laternenmast. Dabei blieb sie unverletzt. Dafür entstand ein Schaden von 5.000 Euro.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare