Transporter stößt gegen Sattelzug auf der A28 bei Stuhr – Unfallverursacher verletzt sich schwer

12. 02. 2020 um 16:58:23 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zu einem schweren Auffahrunfall kam es heute (12. Februar) gegen 14.15 Uhr auf der A28 beim Autobahndreieck Stuhr. Beteiligt waren daran ein mit PKWs beladener Transporter und ein Sattelzug. Schwere Verletzungen erlitt der Fahrer des Autotransporters, der den Unfall verursachte. Er war in seinem Fahrzeug eingeklemmt, aber Ersthelfern gelang es, ihn dort herauszuholen. Außerdem entstanden durch den Unfall Schäden in fünfstelliger Höhe.
 
Ersten Erkenntnissen der Polizei bildete sich in der Überleitung von der A28 zur A1 in Fahrtrichtung Bremen Stau. Infolgedessen blieb ein Sattelzug, der von einem 52-jährigen Mann gesteuert wurde staubedingt auf der Rampe zur A1 stehen. Der nachfolgende Fahrer eines Autotransporters mitsamt Anhänger und zwei geladenen PKWs, ein 56 Jahre alter Mann, erkannte das Stauende nicht und fuhr nahezu ungebremst auf den Sattelanhänger des Sattelzugs auf.
 

Rettungshubschrauber war im Einsatz

Der Polizei wurde gemeldet, dass der Fahrer des auffahrenden Transporters in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Als die Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn am Unfallort eintrafen, befand sich der Unfallfahrer bereits außerhalb des Fahrzeugs. Ersthelfer konnten ihn aus seinem Fahrzeug befreien und schwer verletzte an den Rettungsdienst übergeben. Auf einem angrenzenden Feld landete ein Rettungshubschrauber mitsamt Notarzt, der den Fahrer medizinisch versorgte.
 

Zusammen wurden 25.000 Euro an Sachschaden angerichtet

Mit einem Rettungswagen wurde der 56-Jährige schließlich in eine umliegende Klinik gebracht. Am Transporter entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Auch der auf dem Transporter geladene PKW wurde beschädigt. Ebenfalls entstand Sachschaden am Sattelanhänger. Schätzungen der Polizei beziffern den gesamten Sachschaden auf etwa 25.000 Euro. Während der gesamten Unfallaufnahme konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.
 
Bild: Ein beladener Autotransporter fuhr auf der A28 beim Dreieck Stuhr heftig auf einen Sattelzug auf. Bildquelle: NonstopNews



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare