Tiergarten-Brücken: Stadt prüft Übergangslösung

11. 11. 2019 um 17:36:44 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Freitag hatte Christian Marbach eine E-Mail an Oberbürgermeister Axel Jahnz geschrieben, mit einem Vorschlag, wie man die defekten Brücken im Tiergarten übergangsweise kurzfristig ersetzen könnte. Auf Nachfrage teilte Axel Jahnz heute mit, dass der Vorschlag nun in der Verwaltung geprüft werde.

Seit einem Jahr sind zwei Fußgängerbrücken im Tiergarten gesperrt. Die SPD-Fraktion hatte kürzlich bei der Verwaltung einen Antrag eingereicht, aus Haushaltsresten des Jahres 2019 kurzfristig den Bau neuer Brücken zu finanzieren. Doch darüber müsste erst die Politik abstimmen. Als Beratungsfolge sind der Ausschuss für Wirtschaft, Finanzen und zentrale Angelegenheiten, der Verwaltungsausschuss und der Stadtrat vorgesehen.

Kurzfristiges Provisorium per EGS

Christian Marbach, der in der Nähe des Tiergartens wohnt, hatte am Freitag eine Idee präsentiert , wie sich die Brücken ganz kurzfristig provisorisch wiederherstellen ließen. Marbach schlägt vor, mit Hilfe des örtlichen THWs eine temporäre Brücke aus dem sogenannten Einsatz Gerüst System (EGS) zu errichten. Das EGS ist ein System, das beim THW unter anderem zum Abstützen von Gebäuden oder dem Bau von Stegen verwendet wird. Eventuell, so Marbach, sei alternativ auch eine standardisierte Holzkonstruktion als Übergangslösung möglich. Entsprechende Gespräche über die Durchführbarkeit seiner Lösung hat Marbach nach eigenen Angaben bereits mit dem THW geführt.

Reaktion aus dem Rathaus

Was sagt das Rathaus zu diesem Vorschlag? „Ich habe das Schreiben von Herrn Marbach heute gelesen und im Anschluss an Herrn Pragal weitergegeben“, sagt Axel Jahnz. „Ich bedanke mich für das Schreiben bei Herrn Marbach, wir werden die vorgeschlagene Lösung prüfen.“ Allzu lange dürfte sich die Prüfung wohl nicht hinziehen, denn auf Nachfrage sagt Axel Jahnz auch: „Die Brücken im Tiergarten müssen funktionstüchtig sein.“



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare