Tesla landet rückwärts in IKEA

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Am Samstagmorgen ereignete sich ein ungewöhnlicher Unfall im Möbelhaus IKEA Brinkum: Ein Tesla, der gerade an einer Ladesäule für Elektrofahrzeuge einparken wollte, fuhr aus bislang unbekannten Gründen plötzlich rückwärts in das Gebäude. Das Auto prallte gegen die Doppelflügeltür eines Notausgangs und drang bis in den Korridor vor, ehe es an der Tür zum Kassenbereich zum Stehen kam.

Die Türen wurden durch den Aufprall so stark beschädigt, dass die Feuerwehr sie mit einem Balken abstützen mussten, um einen eventuellen Einsturz zu verhindern. In dem Fahrzeug befanden sich zwei Personen, die sich selbst befreien konnten und vom Rettungsdienst untersucht wurden. Der Vorfall sorgte natürlich für Aufregung und Verwunderung unter den Kunden und Mitarbeitern des Möbelhauses – aber keineswegs für Chaos: Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war das Gebäude bereits vorbildlich evakuiert, die Kunden waren zu Sammelplätzen begleitet worden. Die genaue Ursache des Unfalls ist noch unklar und wird nun von der Polizei untersucht.

Bildquelle: NonstopNews

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert