Taxifahrt zum Impfzentrum soll für Menschen über 70 umsonst sein – FDP will das durchsetzen

18. 02. 2021 um 11:03:25 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Seit einer Woche werden Bürger im Delmenhorster Impfzentrum in der Wehrhahnhalle, Am Wehrhahn 6, gegen das Coronavirus geimpft. Im Vorfeld hat sich die FDP-Fraktion dafür stark gemacht, dass für Delmenhorster ab einem Alter von 70 Jahren die Kosten für Taxifahrten dorthin entfallen sollen, damit diese sie nicht davon abhalten, sich impfen zu lassen. Zudem soll den Delmenhorster Taxiunternehmen unter die Arme gegriffen werden. Den Antrag stellte Murat Kalmis, Fraktionsvorsitzender der FDP.
 
Gerichtet ist der Antrag direkt an Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD). Von der FDP-Fraktion wird darin dazu angeregt, für die Taxifahrtkosten der Delmenhorster, die das 70. Lebensjahr vollendet haben und weder in einem Alten- noch in einem Pflegeheim untergebracht sind, aufzukommen, wenn die Leistungsträger wie die Krankenkassen diese nicht übernehmen. Auf diese Weise soll den betreffenden Bürgern der Weg zum Impfzentrum leichter gemacht werden.
 

Taxigutscheine wären für die Ü-70-Jährigen und Taxiunternehmen jeweils von Vorteil

Für sämtliche Bürger sollte dazu über eine Hotline die Chance bestehen. Dass die Menschen erreicht werden und eine zentrale Anlaufstelle für sie verfügbar ist, erachtet die FDP als wesentlich. Per Post sollten jede Person, die der genannten Altersgruppe angehört, mit einem Anschreiben darüber in Kenntnis gesetzt werden, um von dieser Gelegenheit Gebrauch machen zu können.

Selbstverständlich ist der FDP-Fraktion klar, dass die Corona-Schutzimpfung auf Freiwilligkeit beruht und gratis angeboten wird. Mit Nachdruck wird jeglichen Bürgern Mut gemacht, sich der Impfung zu unterziehen, welche berechtigten Anlass dazu gibt, darauf hoffen zu können, das Virus zu bezwingen und auf lange Sicht zur Normalität zurückzukehren.

„Daher suche ich nach Möglichkeiten unseren betagten Bürger*innen den Weg ins Impfzentrum zu erleichtern“, erklärt Murat Kalmis, Fraktionsvorsitzender und Oberbürgermeisterkandidat der FDP. Taxigutscheine werden von seiner Fraktion für eine gute Option gehalten. Zum einen würden davon die Delmenhorster über 70 Jahren profitieren und zum anderen nützten sie zugleich der lokalen Taxi-Branche, die aufgrund der Pandemie starke Einnahmeverluste hinnehmen muss. Noch steht eine Entscheidung darüber im Stadtrat aus, der erst wieder am 24. März tagt.
 
Bild: Die FDP-Fraktion beantragte kostenlose Taxifahrten für Über-70-Jährige Bürger zum Impfzentrum zu ermöglichen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare