Tatverdächtiger in Untersuchungshaft – Beteiligung an mindestens vier Einbrüchen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Letzten Freitag, 21. September, nahm die Polizei Delmenhorst im Rahmen der Fahndung zu fünf gemeldeten Einbrüchen in Einfamilienhäusern an demselben Tag einen Jugendlichen vorläufig fest. Es besteht der dringende Tatverdacht, dass er wenigstens vier Einbrüche im Stadtgebiet zu verantworten hat.
 
Für weitere vier Taten konnte laut Polizei zumindest nicht ausgeschlossen werden, dass er daran beteiligt war. Vergangenen Samstag, 22. September, wurde der tatverdächtige Jugendliche einer Haftrichterin am Amtsgericht in Delmenhorst vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde die Untersuchungshaft angeordnet.
 

Beute bestand vor allem aus Bargeld und Schmuck

Hauptsächlich kamen an den Tatorten im Blücherweg, in der Brahmsstraße, Paul-Klee-Straße, Slevogtstraße und Wildeshauser Straße die Scheiben von Terrassentüren zu Bruch. Darüber gelangten die Täter in die Häuser, aus denen sie zumeist Bargeld und Schmuck entwendeten.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert