“Tag der Helfer” am 6. Mai – Polizeihubschrauber Phönix und viele weitere Attraktionen

27. 04. 2018 um 12:37:06 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am 6. Mai findet der Tag der Helfer statt. Obwohl das Event rund um Feuerwehr, Rettung und Hilfsorganisationen zum inzwischen 6. Mal stattfindet, kann Veranstalter NonstopNews in diesem Jahr noch immer etwas Neues bieten.

Erstmalig in diesem Jahr ist die Delmenhorster Polizei beim „Tag der Helfer“ vertreten. Und wie! Neben der Reiterstaffel, die aus Hannover anreisen wird, wird „ein kleines Polizeidorf dort aufgebaut“, wie Polizeichef Jörn Stilke erklärt. So wird unter anderem die technische Einsatzgruppe Umwelt (TEGU) mit einem Spezialfahrzeug vertreten sein, ein Polizeimotorrad, ein Polizei-Smart und auch ein Überschlagsimulator in Form eines Streifenwagens werden ebenfalls vor Ort sein. Auch die Polizeihunde werden ihr Können zeigen. Gegen circa 15 Uhr fliegt zudem der Polizeihubschrauber Phönix ein.

Polizei und Ehrenamt als Schwerpunkt

Neben der Polizei ist ein weiterer Themenschwerpunkt in diesem Jahr das Ehrenamt. So wird es beim „Tag der Helfer“ reichlich Gelegenheit geben, sich bei den Hilfsorganisationen über die Möglichkeit ehrenamtlicher Mitarbeit zu informieren. Denn ohne freiwillige Mitarbeit könnten viele Hilfsorganisationen ihre Arbeit gar nicht bewerkstelligen.

26 Organisationen und Vereine vertreten

Insgesamt 26 Organisationen und Vereine werden am Tag der Helfer teilnehmen, darunter neben Polizei und Feuerwehr unter anderem auch das THW, die Bundeswehr, das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter Unfallhilfe oder Stars for Kids. Daneben werden auch 11 Fachaussteller vor Ort sein. Mehr als 300 Personen wirken insgesamt mit, um den „Tag der Helfer 2018“ zu einem Erfolg zu machen. Der beliebte kulinarische Marktplatz wird in diesem Jahr durch Food-Trucks erweitert, die unter anderem auch Bio-Food anbieten. Auch Rettungshubschrauber „Christoph Weser“ wird die Veranstaltung nach einem Realeinsatz wieder anfliegen. Eine genaue Uhrzeit seiner Landung kann erst kurzfristig bekannt gegeben werden.

 

Eine Live-Übertragung auf eine LED-Wand sorgt dafür, dass den Besuchern nichts entgeht. Aufgrund des reichhaltigen Angebots empfiehlt der Veranstalter, möglichst den gesamten Veranstaltungstag von 11 bis 17 Uhr beim „Tag der Helfer“ zu verbringen, um keine Aktion zu verpassen.

Auszug aus dem Programm:

Aktionsfläche 1 (Polizei-Vorführungen):

12 Uhr: Schutzhunde der Polizei

14 Uhr: Reiterstaffel der Polizei

15 Uhr: Schutzhunde der Polizei

16 Uhr: Preisverleihung „Alltagsheld 2018“

 

Am Rande der Fläche A1 zeigt die Feuerwehr Delmenhorst (Freiwillige Feuerwehr Stadt) regelmäßig die technische Rettung anhand eines Großfahrzeugs.

 

Aktionsfläche 2 (Technik/Messe):

Vorführung von hydraulischem Rettungsgerät durch die Firma Lukas/Vetter und Hilfskräfte von TRU (Technical Rescue Unit) Germany.

 

Aktionsfläche 3 (Hunde):

Suchaktionen durch verschiedene Hundestaffeln mit stündlich wechselnden Präsentationen.

 

 

Filmprogramm in der Divarena:

11.30 Uhr: Gefahr Gaffer, Doku

12.30 Uhr: 112 – Feuerwehr im Einsatz in Delmenhorst

13.30 Uhr: Achtung, Kontrolle! Polizei im Einsatz auf der A1

14.30 Uhr: Bericht über eine Lebensretterin in der Wesermarsch

15.30 Uhr: Abgeschleppt: Bergungsreportage

 

Anreise: gern mit Bus (stündlich Linie 216) oder Fahrrad, mit Parkplatzengpässen ist ab mittags zu rechnen.

Foto oben: Die Vertreter von Feuerwehr, THW, Polizei, Johannitern und DRK freuen sich bereits auf den Tag der Helfer 2018.

Alle Informationen zum Event gibt es auf www.tagderhelfer.de

 

Video-Interview mit Gerrit Schröder, Redaktionsleiter NonstopNews:

 

 

 

 

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare