SV Atlas-Neuzugänge: Weiterer Torwart plus neuer Mittelfeldmann

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nach der Saison ist vor der Saison. Bis zum Start der neuen Oberliga-Spielzeit wird der SV Atlas Delmenhorst bestimmt noch einige Zu- und Abgänge zu verzeichnen haben. Jüngst hat sich der Verein mit einem zweiten Torwart und einem defensiven Mittelfeldspieler verstärkt.

Nach der Vertragsverlängerung von Damian Schobert und dem Abgang von Joel Kletta zum VfL Wildeshausen verstärkt der SV Atlas Delmenhorst seine Position auf der Linie: Luca Kemna (23) kommt vom Aufsteiger SV Wilhelmshaven an die Delme.

Kemna spielte in der Jugend beim VfL Brake (2005/06) und dem SV Brake (2006-2019), ehe er beim SVB in den Herrenbereich wechselte. In der vorangegangenen Saison stand er in 28 Spielen für den SV Wilhelmshaven zwischen den Pfosten und kommt nun zum SV Atlas Delmenhorst, er erhält einen Zweijahres-Vertrag: „Nach der erfolgreichen Saison mit dem SV Wilhelmshaven sehe ich den Wechsel zu Atlas Delmenhorst als großartige Möglichkeit. Dies ist eine riesige Chance mich in einem starken Oberliga-Team weiterzuentwickeln, neue sportliche Herausforderungen anzunehmen und meine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Ich bin stolz ab nächster Saison Teil dieses Vereins zu sein und freue mich mit dem Team große Ziele zu erreichen“

Atlas-Torwarttrainer Eike Bansen zum Neuzugang: „Mit Luca konnten wir einen jungen und talentierten Torhüter mit Gardemaß verpflichten, der trotz seines jungen Alters schon ordentlich Wettkampferfahrung im Herrenbereich mitbringt und großes Potential aufweist. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Marcel Marquardt fürs Mittelfeld

Ein weiterer Neuzugang ist Marcel Marquardt. Bevor dieser am 01.Juli 2024 23 Jahre alt wird, wechselt der defensive Mittelfeldspieler vom Rotenburger SV nach Delmenhorst. Marquardt, der in der Jugendabteilung und im Herrenbereich des TuS Heidkrug spielte, erzielte in den letzten beiden Saisons in 25 Oberligaspielen für den RSV 5 Tore.

Beim SV Atlas Delmenhorst unterschrieb Marquardt für ein Jahr. Marcel wechselt nun zu dem Verein, bei dem mit Joel Schallschmidt einer seiner besten Freunde ebenfalls unter Vertrag steht. Marcel Marquardt: „Die Zeit beim Rotenburger SV war für mich sehr prägend. Ich konnte mich persönlich und sportlich weiterentwickeln und bin dankbar für die große Unterstützung, die ich dort vom ganzen Verein erfahren habe. Jetzt habe ich die Möglichkeit einen weiteren Schritt nach vorne zu machen und freue mich auf die neue Herausforderung beim SV Atlas. Dieser Verein gehört definitiv in die Regionalliga und gerade als Delmenhorster ist es natürlich ein ganz besonderes Gefühl hier spielen zu dürfen.‘

„Weiterer Delmenhorster Junge“

Trainer Dominik Schmidt zu Marquardt: ‚Wir freuen uns mit Marcel einen weiteren Delmenhorster Jungen bei uns begrüßen zu können, wir sind überzeugt, dass er mit seiner Verbundenheit zur Stadt alles für den Verein geben wird. Marcel bringt neben seinem Tempo viele weitere positive Dinge mit.‘

Sportvorstand Bastian Fuhrken: ‚In den vergangenen zwei Jahren wollte ich immer mal wieder mit Marcel sprechen, ihn kennen lernen und um zu wissen wie er sich seine fußballerische Zukunft vorstellt. Damals war der Schritt von der Bezirksliga in die Regionalliga vielleicht zu groß, anschließend war Marcel länger verletzt, aber jetzt könnte es der richtige Zeitpunkt sein. Für uns alle ist es eine Chance. Wir sind zu 100 Prozent von Marcel überzeugt, seine Qualitäten hat er in seinen Spielen gezeigt, und jetzt ist es an der Zeit in Düsternort für Unruhe in der Offensive zu sorgen.‘

 

Bild oben: Luca Kemna und Marcel Marquardt (bisher beim Rotenburger SV) verstärken die 1. Mannschaft des SV Atlas.

Foto oben rechts: Matthias Freese

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert