SV Atlas trennt sich von Trainer Jürgen Hahn

14. 11. 2018 um 09:42:31 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Wie heute bekannt gegeben wurde, hat sich der SV Atlas am gestrigen 13. November mit sofortiger Wirkung von Trainer Jürgen Hahn getrennt.

“Ausschlaggebend war die fehlende langfristige Perspektive”, sagt Manfred Engelbart, erster Vorsitzender des Vereins. “Wir haben mit Jürgen Hahn große Erfolge gefeiert und sind viermal mit ihm aufgestiegen. Jedoch sind auch Abnutzungserscheinungen sichtbar geworden.”

Die Entscheidung habe nichts mit dem aktuellen Tabellenplatz zu tun, sondern sei ein Ergebnis der letzten 30 Spiele. Die Stimmung in der Mannschaft nach der Bekanntgabe sei gedrückt gewesen, sagt Bastian Fuhrken, Vorstand Sport des Vereins. “Wir haben Jürgen den Erfolg, den wir jetzt haben, zu verdanken. Aber für die nächsten Schritte hat es nicht mehr gepasst.” Besonders den hochkarätigen Neuzugängen, die zwischenzeitlich zum Verein gekommen seien, hätte Hahn mehr Potential entlocken können, so die Meinung des Vorstandes.

Als Interimslösung werden Fuhrken, Daniel von Seggern und Benno Urbainski die Mannschaft trainieren. Der amtierende Co-Trainer Marco Büsing will über seine eigene Zukunft im Verein noch nachdenken. Am morgigen 15. November wird sich Hahn bei der Mannschaft verabschieden. Der Vereinsvorstand hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, “es gab unzählige Vier-Augen-Gespräche”, sagte Engelbart. Fuhrken ergänzt: “Das Gespräch gestern war das mit Abstand schwerste, das ich für den Verein führen musste.”



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare