SV Atlas engagiert weiteren Co-Trainer – Lars Möhlenbrock ist für Coach Riebau kein Unbekannter

26. 02. 2021 um 09:32:15 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Mit sofortiger Wirkung vergrößert der SV Atlas Delmenhorst sein Trainerteam um einen zusätzlichen Co-Trainer. Zu den Blau-Gelben stößt Lars Möhlenbrock dazu, der bislang von Mannschaften im Umland das Training leitete. Anlass für diese Personalie ist, dass Torwart-Trainer Dr. Tobias Duffner aktuell beruflich in Berlin beschäftigt ist. Diese Lücke soll der 33-jährige Oldenburger schließen, der in seiner aktiven Zeit als Torhüter spielte, wie heute (26. Februar) vom Verein bekannt gegeben wurde.
 
„Ich bin sehr froh, dass wir schnell eine Lösung gefunden haben, da Duffi zeitlich sehr eingespannt ist. Er bliebt uns aber erhalten“, teilt Bastian Fuhrken, zweiter Vorsitzender und Sportlicher Leiter des SV Atlas Delmenhorst, mit. In Person von Lars Möhlenbrock hat der Regionalligist einen jungen Trainer aus dem Umland verpflichtet, der mit dem Trainerteam eine gemeinsame Vergangenheit verbindet.
 

Bekanntschaft mit Key Riebau und Malte Müller geht auf Zeit beim VfL Oldenburg zurück

Fuhrken erklärt: „Lars passt sehr gut zu unserer Struktur und wird somit eine Bereicherung für unseren Verein sein. Lars, Key und Malte kennen sich vom VfL Oldenburg, was ein sehr positiver Nebeneffekt ist.“ Der 33 Jahre alte gebürtige Oldenburger sagt zu seiner Anstellung bei den Blau-Gelben Folgendes: „Ich freue mich sehr über die neue Aufgabe als Co-Trainer der ersten Herren beim SV Atlas. Bisher habe ich immer als hauptverantwortlicher Trainer gearbeitet und bin daher auch sehr gespannt über den Perspektivenwechsel, der mir nun bevorsteht.“
 

Er will als Trainer selbst Fortschritte machen und seine Kenntnisse zur Verfügung stellen

Weiter führt Möhlenbrock aus: „Die Gespräche mit Basti sowie im Anschluss mit Key und Malte haben mir ein sehr gutes Gefühl gegeben und mir aufgezeigt, wie familiär es in und um den Verein zugeht. Ich möchte mich als Trainer weiterentwickeln und gleichzeitig meine Erfahrungen als Trainer sowie als Spieler mit einbringen. Zudem freue ich mich schon sehr auf die Heimspiele, wenn wir wieder mit den Fans im Stadion auflaufen dürfen. Dies alles und die vielen Helfer rund um den Verein haben für mich den Ausschlag gegeben, nun zum SV Atlas zu kommen.“
 

Coach erhofft sich vom Neuzugang, spezifisches Training für die Torhüter zu ermöglichen

Trainer Key Riebau verleiht seiner Freude über den Neuzugang Ausdruck: „Lars verkörpert viele Werte, die Atlas die letzten Jahre auf dem Fußballplatz gezeigt hat. Aufgrund der beruflichen Situation von Duffi wollten wir außerdem einen Co-Trainer, der gezielt auch unsere drei Keeper trainieren kann.“ Als ehemaliger Torwart ist Möhlenbrock, dafür prädestiniert. Er ist verheiratet und arbeitete von 2015 bis 2016 beim TuS Vielstedt in der ersten Kreisklasse sowie zuletzt zwischen 2016 und 2020 beim FC Hude in der Bezirksliga als Trainer.
 
Bild: Bastian Fuhrken (v. l.), zweiter Vorsitzender und Sportlicher Leiter des SV Atlas Delmenhorst, hat Lars Möhlenbrock als Co-Trainer unter Vertrag genommen. Bildquelle: SV Atlas Delmenhorst



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare