SV Atlas bestreitet Pokalspiel am 30. April – Vor leeren Rängen wird der SV Meppen zu Gast sein

22. 04. 2021 um 14:37:01 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Nachdem der Saisonabbruch in der Regionalliga Nord offiziell ist, kann sich der SV Atlas Delmenhorst dennoch auf ein Fußballspiel vorbereiten, dass in Kürze stattfinden wird. Im Niedersachsenpokal empfangen die Blau-Gelben im Viertelfinale am Freitag, 30. April, den Drittligisten SV Meppen im Stadion an der Düsternortstraße. Ohne Publikum wird die Partie ausgetragen. Um 16.30 Uhr erfolgt der Anpfiff. Das gab der Verein auf seiner Facebook-Seite bekannt
 
Coronabedingt hat sich diese Begegnung über mehrere Monate verzögert. Durchgeführt wird das Spiel unter strikten Hygieneregeln. In Anbetracht des hohen Inzidenzwertes in der Stadt an der Delme sind keine Zuschauer zugelassen. Beim Gegner, der in der 3. Liga noch im Anstiegskampf steckt, gab es kürzlich einen Trainerwechsel. Werder-Ikone Torsten Frings wurde entlassen. An seiner Stelle wird der SV Meppen nun von Rico Schmidt trainiert, der mit dem FC Erzgebirge Aue einmal Herbstmeister in der zweiten Bundesliga wurde.
 

An die Delmenhorster wird appelliert, vom Stadion fernzubleiben

Sollte der SV Atlas sich durchsetzen, erwartet die Mannschaft im Halbfinale entweder den VfB Oldenburg oder den SSV Jeddeloh II. Vom Verein wird die ausdrückliche Bitte an die Bürger gerichtet, sich mit Rücksicht auf die bestehenden Corona-Maßnahmen sowie auf die Sicherheit dieses bedeutenden Spiels nicht in die Nähe des Stadions zu begeben. Natürlich wird es eine Live-Übertragung auf der Facebook-Seite von Delmenews geben.
 
Bild: Am Freitag in einer Woche spielt der SV Atlas Delmenhorst im Niedersachsenpokal im Stadion an der Düsternortstraße ohne Zuschauer gegen den SV Meppen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare