Strohballen brennen lichterloh – Großbrand in Bremen-Strom

30. 07. 2019 um 10:24:13 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gestern Abend, 29. Juli gegen 21 Uhr, bemerkten mehrere Anwohner eine dichte Rauchwolke im Bereich Bremen-Strom und alarmierten die Feuerwehr.  Zwischen 50 und 70 Strohballen brannten auf einer Freifläche, die Brandursache ist noch ungeklärt.

Mehrere Anwohner alarmierten am Abend die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle. Sie meldeten eine starke Rauchentwicklung im Bereich Bremen-Strom und dem GVZ.  Zwischen 50 und 70 Strohballen einer Strohmiete brannten auf einer Freifläche neben einem landwirtschaftlichen Anwesen.

100 Einsatzkräfte löschten bis tief in die Nacht

Zur Einsatzstelle wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwache 4, die Freiwilligen Wehren aus Strom, Seehausen, Neustadt und Huchting sowie der Rettungsdienst alarmiert. Insgesamt waren 17 Einsatzfahrzeuge mit ca.100 Einsatzkräften vor Ort. Anwohner wurden gebeten, die Fenster und Türen zu schließen, um sich vor der starken Rauchentwicklung zu schützen. Mit Radladern der ansässigen Landwirte wurden die Strohballen aufwändig auseinander gefahren und dann von mehreren Feuerwehrmännern unter Atemschutz mit C-Rohren und Monitoren bis in die Nacht abgelöscht, um an die Glutnester im Kerninneren zu gelangen und ein erneutes Entfachen des Feuers zu verhindern. Wie es zu dem Brand kam und wie hoch der Schaden ist, ist noch ungeklärt. Die Gefahr einer Ausdehnung auf Gebäude oder andere Anlagen bestand nicht.

Foto oben:
100 Einsatzkräfte waren vor Ort und löschten das Feuer bis in die Nacht.

Bild: NonstopNews

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare