Stress im Hallenbad

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eine Gruppe junger Männer hat am Sonntag im Delmenhorster Hallenbad mehrfach gegen die Hausordnung verstoßen. Gegen 18:00 Uhr sprach ein Mitarbeiter des Bades schließlich ein Hausverbot aus, das letztlich nur mithilfe der Polizei durchgesetzt werden konnte.

Insgesamt sieben junge Männer aus Bremen, im Alter von 15 bis 19 Jahren, wurden im Lauf des Nachmittags mehrfach vom Mitarbeiter auf die Einhaltung der Hausordnung hingewiesen. Sie ignorierten die mahnenden Worte und störten weiter die anderen Badegäste. Nachdem sie zum Verlassen des Bades aufgefordert wurden, entwickelte sich ein Wortgefecht zwischen der Gruppe und dem Mitarbeiter – die Polizei musste verständigt werden. Auch gegenüber den Ordnungshütern zeigten die jungen Männer ein uneinsichtiges und aufmüpfiges Verhalten. So begab sich ein 18-Jähriger in Anwesenheit der Beamten erneut ins Becken und wurde aus dem Wasser gezogen. Die komplette Gruppe musste in den Umkleidebereich geschoben werden, wo der bereits erwähnte 18-Jährige auch noch falsche Angaben zu seiner Person machte. Gegen alle sieben Männer wird nun wegen Hausfriedensbruchs ermittelt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert