Streit gehört, Marihuana-Plantage gefunden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Ein Zeuge hat am Montag lautes Geschrei und Hundegebell aus einem Mehrparteienhaus in der Moritz-von-Schwind-Straße gehört. Nachdem er eine Person auf dem Balkon nach dem Hintergrund fragte und nur ausweichende Antworten bekam, verständigte er die Polizei.

Kurze Zeit später klingelten Beamte der Polizeibei der fraglichen Wohnung. Der Bewohner bat die Polizisten herein, damit sie nach eventuell verletzten Personen schauen konnten. In einem der Zimmer war ein kleines Zelt errichtet, das zum Anbau von Marihuana diente. Gegen den 26-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet, diverse Utensilien zum Anbau, 23 Cannabispflanzen und bereits geerntete Cannabisblüten wurden beschlagnahmt. Mehr noch: In der Wohnung hielt der 26-Jährige einen Hund, der vermutlich nicht angemeldet war. In einem Terrarium im Wohnzimmer lebten zudem mehrere Schlangen. Ob deren Haltung in Deutschland zulässig ist, muss noch geprüft werden.

Bildquelle: Adobe Stock

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert