Stichflamme verletzt zwei Besucher in Sauna – Eigene Aufgussmischung verwendet

16. 01. 2019 um 08:47:28 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Einen unerwarteten Ausgang nahm der Besuch eines Fitnessstudios in der Weberstraße für zwei Besucher gestern, 15. Januar, gegen 19.45 Uhr. Die Männer wurden in der Sauna durch eine Stichflamme teilweise schwer verletzt.
 
Die Besucher – 18 und 21 Jahre alt – besuchten die Sauna des Studios. Ein weiterer Gast (48) wollte für einen Aufguss sorgen. Dazu setzte er einen Mix ein, den er selbst zu Hause bei sich hergestellt hatte. Er goss diesen über den 90 Grad heißen Ofen. Vermutlich wegen eines zu hohen Anteils an ätherischen Ölen entstand dadurch einen Stichflamme, die die anderen Männer verletzte.
 

Strafanzeige eingeleitet

Die teils schwer verletzten Besucher kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der 48-Jährige und andere Studiogäste blieben dagegen unverletzt und konnte die Sauna selbst verlassen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. An der Einrichtung entstand kein Schaden.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare