Stechender Geruch am Montag: Ursache geklärt

21. 02. 2019 um 12:11:48 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Montag (18. Februar) hatten zahlreiche Bürger in einigen Delmenhorster Stadtteilen – besonders Brendel und Stickgras – einen sehr unangenehmen Geruch wahrgenommen. Jetzt gibt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen die Ursache bekannt: Wie vermutet, war Düngung der Grund.
 
Laut der Behörde wurde auf einer Grünlandfläche Rindermist ausgebracht. Das sei zulässig, ein Verstoß gegen die Düngeverordnung habe nicht bestanden. Der Landwirt habe sich einen Miststreuer von einem Lohnunternehmen ausgeliehen. Das Gerät war vorher offenbar von einem weiteren Kunden zur Ausbringung von Geflügelmist genutzt worden. “Dies mag von der Bevölkerung als extrem empfunden worden sein”, heißt es in einer Mitteilung der Landwirtschaftskammer. Inzwischen habe sich die Lage entspannt.
 

Kanalisation nicht Ursache

Zahlreiche Delmenhorster hatten aufgrund des Geruchs einen Unfall vermutet. Dem widersprach die Feuerwehr noch am Montagabend. Die Vermutung der Polizei war, dass Gerüche aus der Kanalisation hochgedrückt worden seien. Dem widersprachen wiederum die Stadtwerke: deren Mitarbeiter hätten keine ungewöhnlichen Gerüche aus der Kanalisation wahrgenommen.
 
Symbolbild: Die Düngung eines Feldes war Montag die Ursache für einen scharten Geruch in einigen Delmenhorster Stadtteilen.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare