Starker Rauch bildet sich in einer Küche eines Wohnhauses in Wildeshausen – Topf gerät auf Herd in Brand

29. 07. 2020 um 08:13:07 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zu einer starken Rauchentwicklung kam es gestern, 28. Juli, gegen 22.35 Uhr in einer Wohnung eines Zweifamilienhauses in der Straße Welgenhöhe in Wildeshausen. Deshalb musste die Feuerwehr dort anrücken. Ursächlich für den Rauch war ein auf dem Herd vergessener Topf. Ein brach Feuer aus, das vom Bewohner selbst gelöscht wurde. Für ihn ging es ins Krankenhaus, weil er dem Rauch ausgesetzt war. In seine Wohnung kann er momentan nicht zurückkehren.
 
Einsatzkräfte der Feuerwehren Wildeshausen und Düngstrup sowie der Polizei Wildeshausen wurden über einen Wohnungsbrand in der Straße Welgenhöhe in Kenntnis gesetzt. Am Einsatzort stellten sie fest, dass ein Topf mit heißem Öl auf dem Herd in der Küche der Wohnung eines Zweifamilienhauses vergessen worden war, der Feuer gefangen hatte. Der Bewohner, ein 44 Jahre alter Mann, konnte das Feuer mit eigenen Mittel löschen.
 

Schäden betrugen 15.000 Euro

Allerdings atmete er den Rauch ein, sodass der 44-Jährige vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Wegen der starken Rauchentwicklung ist die Wohnung derzeit unbewohnbar. Laut Polizeiangaben bemaß sich der entstandene Schaden auf circa 15.000 Euro.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare