Städtische Galerie: Willms-Schülerinnen zeigen die Ausstellung von Adrian Mudder

03. 02. 2020 um 15:17:04 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Für Donnerstag, den 6. Februar, lädt die Städtische Galerie Delmenhorst um 18 Uhr zum Rundgang ein. Die Schülerinnen Shirin Erol und Amelie Schwetmann aus dem Leistungskurs Kunst des Gymnasiums an der Willmsstraße führen Interessierte durch die aktuelle Ausstellung „Pictures from my Pocket“ von Adrian Mudder. Der Eintritt ist frei.

Auf Adrian Mudders Zeichnungen und Gemälden lassen sich viele Parallelen zu klassischen Motiven der Malerei ziehen. So finden sich in seinen Werken unter anderem dunstige Lichter, belebte Nächte oder zeitgenössische Stillleben.

Analoge und digitale Zeichnungen

Doch mit seinen „nomadischen notizen“ ist er nicht nur analog unterwegs, also mit Stift, Aquarellkasten und Papier. Seit wenigen Jahren hält er Zeichnungen unterwegs auch per Smartphone fest. Mit der App „autodesk sketchbook“ hat er ein Mittel gefunden, um vor allem in nur spärlich beleuchteten (Außen-)Räumen eine Situation dokumentieren zu können. Dennoch arbeitet er auch weiterhin auf Papier und überträgt die Ästhetik des „Wischens“ auf die klassische Leinwand. In seinen Werken zu sehen: fliegende Spiegeleier, allerlei Keramik und Alltagssituationen, die mit surrealen Erweiterungen gespickt sind.

Seit inzwischen 17 Jahren gelebte Tradition in der Städtischen Galerie: Schülerinnen und Schüler aus dem aktuellen Kunst-Leistungskurs des Willms-Gymnasiums führen ihren Kurs sowie weitere Gäste durch eine Ausstellung. Dabei überlegen sie sich einen Rundgang entlang ihrer Lieblingswerke.

 

Bild: Lars Holscher



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare