Städtische Galerie lädt Kinder im Sommer zum „Zappeln“ ein – Auswahl an kostenlosen Online-Workshops

28. 07. 2020 um 12:43:42 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kinder erwartet im Haus Coburg während der Sommermonate eine Vielzahl an neuen digitalen Workshops, deren Reihe unter dem Titel „Zappeln“ läuft. Gemäß des Zitats von Dichter-Kurator Arne Rautenberg „alles ist gekürzt um längen besser“ hält die Städtische Galerie Delmenhorst für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 14 Jahren spannende Abwechslung bereit. Dazu gehört es, eigene GIFs oder einen eigenen Trickfilm herzustellen und sich am Jonglieren zu üben.
 
Wie lassen sich Zappelbilder (GIFs) unter Anwendung von Cut-out-Technik und Pixilation selbst anfertigen? Auf welche Art und Weise, lässt sich jonglieren lernen? Wie kann ein eigener Trickfilm produziert werden? Und geht das alles online? Beantwortet werden diese Fragen bei den neuen Gratis-Workshops der Städtischen Galerie. Vier Wochen dauern die Workshops für GIF und Jonglieren. Sie richten sich an Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren.
 

Künstler Luan Lamberty übernimmt die Leitung über alle Workshops

Den Auftakt macht der Jonglier-Workshop am Donnerstag, 30. Juli. Jeden Donnerstag bis einschließlich 20. August wird er jeweils von 16.30 bis 18 Uhr durchgeführt. Mit dem GIF-Workshop wird am Dienstag, 4. August, losgelegt. Dieser findet immer dienstags bis zum 25. August ebenfalls zwischen 16.30 und 18 Uhr statt. Obendrein laufen Anfang August zwei achtwöchige Trickfilm-Workshops an.

Teilnehmen dürfen daran Kinder von acht bis 14 Jahren. Während Trickfilm-Workshop I jeweils mittwochs zwischen dem 5. August und 23. September im Zeitraum von 16.30 bis 18 Uhr angeboten wird, gilt das für Trickfilm-Workshop II zur selben Zeit freitags vom 7. August bis 25. September. Die Leitung über sämtliche Workshops wird der freie Künstler Luan Lamberty innehaben.

Aktuell lebt Lamberty in Luxemburg. Vorher durchlief er bei Professorin Heike Kati Barath sein Meisterschülerjahr an der Hochschule für Künste (HfK) Bremen und war frei in der Kunstvermittlung der Städtischen Galerie tätig. Um sich überhaupt beteiligen zu können, müssen die Kinder und Jugendlichen über einen Computer, Laptop oder Tablet mit Internetanschluss verfügen. Zusätzlich ist es erforderlich, dass das Gerät mit einer Kamera und einen Mikrofon ausgestattet ist.
 

Anmeldung ist wegen begrenzter Plätze nötig

Im Bedarfsfall kann die Städtische Galerie auch eine Ausleihe von Geräten für den betreffenden Zeitraum vornehmen und somit die Teilnahme ermöglichen. Abgehalten werden die Workshops in kleinen Gruppen, weshalb bloß eine geringe Anzahl an freien Plätzen bereitgestellt wird. Bei Interesse müssen die Kinder und Jugendlichen angemeldet werden.

Das kann per E-Mail an info@staedtische-galerie-delmenhorst.de oder telefonisch unter (04221) 14132 erfolgen. Schließlich werden die Interessierten in der Folge gebeten, sich in Geduld zu üben, bis ihnen die Teilnahme schriftlich bestätigt und ein entsprechender Teilnahmelink übermittelt wird. Dass mit Teilnahme keinerlei Kosten einhergehen, verdankt sich einer Förderung der VGH-Stiftung.
 
Bild: Mehrere kostenlose Workshops für Kinder und Jugendliche bietet die Städtische Galerie im Sommer an, darunter auch zwei zum Entwickeln eines eigenen Trickfilms. Bildquelle: Luan Lamberty



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare