Stadt sucht neuen Leiter für Fachbereich Bildung – Vorgänger wechselt in andere Stelle

14. 03. 2019 um 13:23:28 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Die Stadt sucht einen neuen Leiter für den Fachbereich vier der Verwaltung. Der kümmert sich um Bildung, Wissenschaft, Sport und Kultur an der Delme. Auf den Neuen warten einige knifflige Aufgaben.
 
So müssen Pläne zur Entwicklung der weiterführenden Schulen angegangen werden. Besonders an den Gymnasien, die im kommenden Jahr aufgrund des verlängerten Abiturs mehr Schüler unterbringen müssen, dürfte der Umsetzungsdruck hoch sein.
 

Grundschulen mit Sanierungsbedarf

Auch die Grundschulen stellen eine Herausforderung dar. Fast alle haben einen mehr oder weniger großen Sanierungsbedarf. Die Verwaltung stellt aktuell eine Mängelliste zusammen.
 
Bungerhof-Hasbergen zählt zu den besonders betroffenen Einrichtungen. Unter anderem ist die Turnhalle zu laut und das Obergeschoss vom Hauptgebäude gesperrt. Deshalb kann eine Ganztagserweiterung dort nicht umgesetzt werden. Aktuell wartet die Stadt auf einen Förderbescheid vom Land Niedersachsen für die Turnhallen-Sanierung.
 

Bisheriger Leiter wird Kämmerer

Bisheriger Leiter des Fachbereichs war Hero Mennebäck. Der wechselte Anfang des Jahres auf den Posten des Stadt-Kämmerers, weil dessen Inhaberin Petra Gerlach Stadträtin in Cloppenburg wurde. Mennebäcks Nachfolger wird erstmal intern gesucht. Ob Axel Langnau, bisher Chef der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft, sich darauf bewirbt, ist nicht bekannt.
 
Foto: Der Sanierungsbedarf in Bungerhof-Hasbergen und anderen Grundschulen wird für den künftigen Leiter des Fachbereichs Bildung eine Herausforderung.
 



Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare