Stadt plant neues Verwaltungsgebäude – Weitere Büroflächen für Mitarbeiter angemietet

15. 06. 2017 um 10:28:53 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Delmenhorst ist eine pulsierende Stadt. Das spürt auch die Verwaltung, der langsam der Platz ausgeht. Daher hat der Verwaltungsausschuss gestern, 14. Juni, in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause beschlossen, ein neues Gebäude für die Mitarbeiter zu bauen. Dies gab Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) heute bekannt.
 
“Unsere Räume platzen aus allen Nähten”, sagte Jahnz zur Begründung. Daher soll das Verwaltungsgebäude gebaut werden. Konkrete Planungen gibt es noch nicht, diese werden von der Verwaltung ab sofort erstellt. Bis zum Herbst will die Stadt sie dann den Politikern im Stadtrat vorlegen.
 

Fläche vom Cityparkhaus außen vor

Deshalb ist noch nicht klar, wie groß das Haus ausfallen oder an welchem Standort es gebaut wird. “Es muss für jeden gut erreichbar sein”, wünscht sich Jahnz. Der Standort des ehemaligen City-Parkhauses bleibt außen vor, da dort nach dem Abriss ein neues Parkhaus entsteht. Das Projekt soll mittelfristig realisiert werden, also innerhalb der nächsten Jahre.
 

Keine Mietflächen frei im Citycenter

Bis das neue Gebäude steht, mietet die Stadt zusätzliche Büroflächen an. Da das Citycenter mit Bürgerbüro und zahlreichen weiteren Verwaltungsstellen keine freien Flächen mehr hat, liegen diese im Gebäude der Deutschen Bank in der Innenstadt. Dort werden keine neuen Mitarbeiter untergebracht. Stattdessen sollen die Bauberatung und der Unterhaltsvorschuss dort den nötigen Platz erhalten. Damit sich nicht zwei Mitarbeiter ein Büro teilen müssen, wenn einer davon gerade ein vertrauliches Kundengespräch führen.
 
Foto: Das Citycenter wird der Verwaltung zu klein. Sie plant daher den Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare