Spendenaktion für bedürftige Erstklässler – Im Hørst Daheim sammelt 40 gebrauchte Schulranzen

02. 08. 2021 um 12:09:52 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am 4. September beginnt ein neues Schuljahr und viele Delmenhorster Kinder starten in ihr Schulleben. Dabei kommt es zu Beginn oft zu unterschiedlichen Voraussetzungen für gleiche Bildung. Mit der Aktion „Let’s start School – mit HørstRanzen in die 1. Klasse!“ will Im Hørst Daheim dem etwas entgegensetzen. Für Schulanfänger aus einkommensschwachen Familien wurden 40 Schulranzen aus zweiter Hand samt Grundausstattung mit Schulmaterial gespendet.
 
Die Anschaffung eines Schulranzens und der Erstausstattung vor dem Schulstart bedeuten erhebliche Kosten. Per Elternbrief sowie Aufruf in den sozialen Medien und Zeitungen bat Im Hørst Daheim Anfang Juni Familien mit Grundschulkindern darum, ungenutzte Schulranzen, die noch in einem guten Zustand sind, zu spenden. Insgesamt bekam der Verein 40 gut erhaltene Schulranzen von Schulkindern aus dem Stadtgebiet, um sie an finanziell benachteiligte ABC-Schützen zu vermitteln.
 

Alle Ranzen sind vollausgestattet

Zusätzlich sorgten großzügige Sponsoren und private Spender dafür, dass die Ranzen vollständig mit
dem wesentlichen Arbeitsmaterial für den Schulalltag ausgerüstet werden konnten. Bis zum 22. Juli bestand die Möglichkeit, sich finanziell daran zu beteiligen. Im Hørst Daheim dankt sowohl allen privaten Spendern als auch den Sponsoren.

Hierzu zählen die Stiftung Delmenhorst der Landessparkasse zu Oldenburg (LZO), die Stadtwerkegruppe Delmenhorst (SWD), der Unverpacktladen freiRAUM Unverpackt, die Buchhandlung LeseZeichen Delmenhorst, die Volksbank Delmenhorst Schierbrok, das Sportgeschäft Intersport Strudthoff und der Service-Club Old Table (OT) 191 Delmenhorst-Ganderkesee. Vergangenen Freitag, 30. Juli, wurden die Schulranzen in der Mensa der Oberschule Süd, Am Brendelweg 66, mit den Utensilien versehen.
 

Bedarf kann bis zum Schulbeginn gedeckt werden

„Wir sind stolz über das Ergebnis, weil Delmenhorst mal wieder zeigt, wie solidarisch es ist und wie sehr gebündelte Energie, etwas Gutes bewirken kann. Man muss die Leute nur ansprechen. Das ist super wertvoll“, erklärt Laura Rusnak, Vorstandsvorsitzende von Im Hørst Daheim. Die Weitergabe an bedürftige Erstklässler erfolgt gratis in den kommenden Wochen.

Familien, die Hilfe benötigen, können sich via E-Mail an ranzen@imhorstdaheim.de beim Verein melden, der sich für ein familienfreundliches Miteinander in Delmenhorst und der Umgebung stark macht und mittlerweile mehr als 60 Mitglieder aufweist. Sämtliche Einrichtungen der Stadt, die mit finanzschwachen Familien zusammenarbeiten, sind über das Angebot informiert und stellen zahlreiche Kontakte her.

Es haben sich bereits einige Familien bei Im Hørst Daheim gemeldet. Zum Schulstart werden die Schulranzen und Materialpakete an einkommensschwache Familien übergeben. So wird den Kindern zum ersten Schultag eine besondere Freude bereitet. Alle Beteiligten unterstützen das Gemeinschaftsgefühl und stärken die Chancengleichheit der Kinder.
 
Bild: Isabelle Poppe (v.l.), Angestellte von LeseZeichen Delmenhorst, Gründungs- und Vorstandsmitglied Katharina Müller, Gründungsmitglied Lena Schneider, Mitglied Kim Susanne Munderloh, Gründungs- und Vorstandsmitglied Lena Schweers, Gründungsmitglied Lydia Strodthoff sowie Vizevorsitzende Charmaine Akbulut von Im Hørst Daheim und Dr. Bernd Langmann, Kassenwart vom Old Table 191 Delmenhorst-Ganderkesee, packten Schulmaterial in die 40 Ranzen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare