Sonntag: Jugendrotkreuz feiert 60. Geburtstag auf dem Rathausplatz – Aktionen zum Mitmachen

22. 09. 2017 um 14:32:08 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Autohaus Müller Schmidt + Koch GmbH Delmenhorst
Werbung

Am Sonntag wird gefeiert. Dann begeht das Delmenhorster Jugendrotkreuz seinen 60. Geburtstag. Aus diesem Anlass findet eine Feier mit Mitmachaktionen auf dem Rathausplatz statt. Gestern Abend gaben die Verantwortlichen der Presse einen Einblick in ihre Arbeit und einen Ausblick darauf, was die Besucher am Sonntag erwartet.
 
Meike Müller ist ein Urgestein beim örtlichen DRK. Die Vizepräsidentin des Landesverbands Oldenburg bekam durch ihren Biologielehrer einst Kontakt zum DRK und gehört mit zu den Gründungsmitgliedern des Delmenhorster Jugendrotkreuzes. Am Anfang waren es rund 20 Leute, „mit einigen Wechseln in den Anfangsjahren“, wie sie rückblickend erzählt.
 
Im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit hat sie als junger Mensch schon einiges erlebt. So durfte sie bei einem Tunesienurlaub mal beim Roten Kreuz in Tunis bei einer Blinddarm-OP zuschauen, mit buchstäblich umwerfendem Erfolg: „Die Klimaanlage fiel aus und ich fiel um“, sagte sie. Auch bei der großen Flutkatastrophe und beim Flugzeugabsturz 1966 in Bremen waren sie und ihre Schwester Bärbel Wintermann, die ebenfalls eine lange DRK-Vergangenheit hat, helfend im Einsatz.
 
Doch nicht alle Erinnerungen an ihre Zeit beim Jugendrotkreuz sind für Meike Müller durchweg positiv. So hat sie bis heute den Ärger nicht vergessen, den es einmal vom Jugendleiter gab, weil der zuzubereitende Tee verdorben war, da sich die Asche des Feuers, über dem das Getränk zubereitet wurde, im Tee sammelte. „Heute geht man freier und kollegialer mit den jungen Leuten um“, sagt sie.
 

„Wie eine Familie“

„Es ist wie eine Familie“, bestätigt Julia Dunajtschick, die amtierende Leiterin des Delmenhorster Jugendrotkreuzes. Manche Mitglieder seien in der 2. oder 3. Generation dabei. Und auch die aktuelle Generation ist sehr engagiert.
 
So finden noch immer regelmäßig Wettbewerbe statt, bei denen sich Kinder und Jugendliche in verschiedenen Altersstufen beteiligen und sich die verschiedenen Ortsgruppen messen, unter anderem zu Fragen über die Grundsätze des Roten Kreuzes und in Erster Hilfe. Bewertet wird die Erste-Hilfe-Leistung, die seelische Betreuung von Verletzten und auch, wie die Gruppe zusammenarbeitet.
 

Rund 20 Aktive

Derzeit gibt es beim Delmenhorster Jugendrotkreuz rund 20 aktive junge Leute. Eine von ihnen ist Atessa Pfabe. Die heute 23-Jährige Gruppenleiterin ist vor 14 Jahren zum Jugendrotkreuz gekommen. Sie fasziniert nach wie vor, wie unvoreingenommen und ohne Scheu Kinder Wunden verbinden können. „Kinder zeigen Erwachsenen, wie es geht.“
 

Aktionen am Sonntag

Bei der Geburtstagsfeier am Sonntag auf dem Rathausplatz wird es eine Hüpfburg geben, auch eine Jonglierkiste haben die Jung-DRKler dabei. Darüber hinaus wird es auch Aktionen zum aktuellen DRK-Thema #WasgehtmitMenschlichkeit geben.
 

Echt wirkende Wunden

Zu jeder vollen Stunde starten Mitmachaktionen, um 14 Uhr zum Beispiel findet eine Schminkaktion statt, denn das Schminken von lebensecht aussehenden Wunden ist eine Spezialität, die die Jugendlichen beim Jugendrotkreuz sehr gut beherrschen. Das ist auch auf dem Foto oben zu sehen, für das extra Tom Laukenigs (Mitte) von Marko Ehlers (links) eine Wunde geschminkt bekam. Die Feierlichkeiten finden am Sonntag von 12 bis 17 Uhr statt, für das leibliche Wohl ist gesorgt.
 
Foto oben:
Bärbel Wintermann, Marko Ehlers, Meike Müller, Tom Laukenigs, Atessa Pfabe, Emily Bartels und Julia Dunajtschick freuen sich auf die Feier am Sonntag.
 
Termin:
Sonntag, 24.9.2017, 12 bis 17 Uhr: Geburtstagsfeier 60 Jahre Delmenhorster Jugendrotkreuz
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare