Sommer-Leseclub für Kinder und Jugendliche in Stadtbücherei – Teil von landesweiter Aktion

23. 05. 2018 um 09:37:09 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Um Spaß an Büchern und die Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern, veranstaltet die Stadtbücherei diesen Sommer wieder einen Sommer-Leseclub. Im Angebot sind dabei nicht nur Bücher, sondern auch Aktionen zum Mitmachen.
 
Verantwortlich für den “Julius-Club” zeichnet Ulrike Schönherr. Sie leitet bei der Stadtbücherei die Abteilung Kinder- und Jugendbücher. Extra für den Club werden 100 neue Titel angeschafft. Darunter sind vor allem Titel aus Reihen wie von John Sinclair, weil einzelne Romane seltener werden. Umfang und Genres variieren, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte. “Wir haben eine tolle Buchmischung”, findet Schönherr. Auch Hörbücher sind diesmal dabei.
 

Preise fürs Lesen gewinnen

Bereits zum zweiten Mal veranstaltet die Stadtbücherei den Club. Schönherr weiß, dass vor allem Fünft- und Sechstklässler mitmachen werden. Zwar liege die Altersspanne bei 11 bis 14 Jahren, doch hätten Jugendliche in den Ferien meist andere Dinge im Kopf, als zu lesen.
 
Dabei lohnt sich die Teilnahme: Wer zwei Bücher liest und dies mit Details zum Buch in seinem Club-Heft belegt, erhält ein Lese-Diplom. Ab fünf Büchern gibt es sogar ein Viellesediplom, samt Urkunde und Geschenk. Letztes Jahr gab es Turnbeutel, das diesjährige Geschenk hält Schönherr noch geheim. Ebenfalls Gewinne gibt es bei einer Verlosung auf der Abschlussveranstaltung am 15. August.
 

Auch Vielleser unter Teilnehmern

“Wir erreichen die Jugendlichen, die keinen Bibliotheksausweis haben”, freut sich Schönherr. Und ist gleichzeitig über einige Vielleser erstaunt. So gab es letztes Jahr einen Teilnehmer, der in den zwei Monaten der Aktion 30 Bücher las. Eine solche Zahl würde Schönherr nach eigenem Bekunden selbst nicht schaffen.
 
Zudem wurden bei 120 Anmeldungen 80 Diplome verteilt, was Schönherr freut: “Das ist für das erste Jahr ein Riesenerfolg.” Diesmal hofft sie auf 150 bis 200 Anmeldungen. Diese sind übrigens kostenlos, gelten ab dem 15. Juni – zur Eröffnung des Lese-Clubs – und sind bis zum Ende der Aktion möglich.
 

Julis-Club in ganz Niedersachsen aktiv

Damit gehört sich die Delmenhorster Stadtbibliothek wie zahlreiche andere Bibliotheken in Niedersachsen zu Teilnehmern der landesweiten Aktion Julius-Club. Diese geht inzwischen in ihr elftes Jahr. Gut 6.500 Teilnehmer nutzen die Gelegenheit, um Bücher zu lesen. Die Bibliotheken erhalten wiederum finanzielle Unterstützung für den Büchererwerb und die Durchführung von Aktionen. Auf die Delmenhorster entfallen 1.500 Euro für Einkäufe und 500 für Veranstaltungen.
 

Eröffnung am 15. Juni

Gleich ein Dutzend Aktionen führt die Stadtbücherei Delmenhorst für den Club durch. Los geht es mit der Eröffnung am 15. Juni ab 17 Uhr in der Bücherei. Dann stellt Tina Kemnitz auf witzige Weise einige Bücher vor. Auch der Manga-Treff fällt mit einer Ausgabe am 29. Juni (15 bis 18 Uhr) in die Clubzeit.
 
Weitere Highlights sind eine Freiluftlesung in der Graft am 6. Juli (11 bis 12.30 Uhr), ein FIFA-Fußball-Turnier an der Playstation passend zur Weltmeisterschaft am 10. Juli (15 bis 16.30 Uhr) und die Abschlussveranstaltung am 15. August. Für alle Aktionen sind kostenlose Anmeldungen nötig. Flyer mit allen Aktionen und weiteren Infos gibt es in der Stadtbücherei. Zudem besucht Schönherr in den kommenden Tagen die weiterführenden Schulen in Delmenhorst und spricht über den Julius-Club.
 
Foto: Ulrike Schönherr freut sich schon auf den Sommer-Leseclub und präsentiert zwei der vielen Bücher für Kinder und Jugendliche.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare