Sitzgelegenheit auf den Delme-Terrassen: Auf den Spuren einer "verlorenen" Parkbank

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Moment, war da nicht mal was? Bürger der Stadt, die schon länger in Delmenhorst wohnen, erinnern sich wahrscheinlich noch an die Parkbank auf den Delme-Terrassen, auf der Sitzbedürftige auf den Markplatz blicken konnten. Vor gut neun Jahren verschwand die Bank. Doch wieso und wohin eigentlich?
Dieser Frage widmeten wird uns und hakten auf unserer Spurensuche im Rathaus nach. Timo Frers, der Pressesprecher der Stadt gab uns Auskunft über den Verbleib der Sitzgelegenheit und erklärte, wieso sie einst abgeschafft wurde.
„Es war klar, dass diese Bank keine dauerhafte Lösung sein würde“, so Frers. Die Bank wurde bereits vor der Sanierung des Rathausplatzes angeschafft und sollte nur übergangsweise eine Sitzgelegenheit auf der Terrasse bieten. Einen Nachfolger sollte es zudem nicht geben. Durch die Sanierungsarbeiten gibt es unweit der alten Stelle zahlreiche Sitzmöglichkeiten in Form von Steinblöcken. Diese seien ausreichend, so der städtische Pressesprecher. Gleichzeitig soll der „Steg-Ausguck“ frei zugänglich bleiben.
Wo die „alte“ Bank inzwischen steht, ist unklar. Entsorgt worden sei sie nicht, so Frers, schließlich würde funktionsfähiges Mobiliar grundsätzlich nicht entsorgt.

Anzeige
Anzeige
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert