Silo in der Syker Straße brennt – Als Brandursache wird ein technischer Defekt angenommen

10. 03. 2021 um 10:40:04 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gestern, 9. März, kam es gegen 21.05 Uhr in einem mit Hackschnitzeln gefüllten Silo in der Syker Straße zu einem Schwelbrand. Sobald die Betreiber der Hackschnitzelbrennanlage starken Rauch wahrnahmen, verständigten sie die Feuerwehr. Den Einsatzkräften gelang es, das Feuer erfolgreich zu bekämpfen. Ursächlich für den Brand war wohl ein technischer Defekt. Es brannte dort nicht zum ersten Mal.
 
Nachdem starker Rauch aus einem der Silos der Hackschnitzelbrennanlage aufstieg, alarmierten die Betreiber der Anlage die Feuerwehr, sodass Kräfte der Berufsfeuerwehr Delmenhorst und der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Süd anrückten. Mit etwa 40 Personen und fünf Fahrzeugen waren sie vor Ort. Zunächst musste der ungefähr zwölf Meter hohe Siloturm mit einem Volumen von circa 30 Kubikmetern geleert werden. Darin gab es mehrere Glutnester, die sukzessive zu glühen begannen.
 

Brand an gleicher Stelle ist zwei Jahre her

Schließlich konnten die Feuerwehrleute den Brand löschen. Nach derzeitigen Kenntnisstand ist bei der Brandursache von einem technischen Defekt auszugehen. „Vermutlich ist ein glühendes Teil drinne gewesen und hat nach und nach die einzelnen Nester angezündet“, so Roland Friesen, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Delmenhorst. Seiner Aussage nach hatte es dort vor zwei Jahren bereits einmal gebrannt. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unbekannt.
 
Bild: Mit einem Schwelbrand in einem Silo in der Syker Straße hatte gestern Abend die Feuerwehr zu tun. Bildquelle: NonstopNews / Tim Philipsen



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

>