SEK-Einsatz in Heide – Frau von Lebensgefährten bedroht und gewürgt – Mann begeht Suizid

05. 12. 2019 um 09:42:15 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie die Agentur NonstopNews berichtet, sammelten sich Spezialeinsatzkräfte am Donnerstagmorgen um 7.02 Uhr  in der Nähe eines Einfamilienhauses. Auch der Rettungsdienst stand in Bereitschaft. Hintergrund: Eine 59-jährige Frau war vor ihrem Lebensgefährten aus dem Gebäude geflüchtet, der 38-Jährige hatte sie zuvor bedroht und gewürgt. 

Nachdem für die Polizei eine Kontaktaufnahme zu dem Mann nicht möglich war, forderten die Beamten Unterstützung durch Spezialeinsatzkräfte an. Wie NonstopNews weiter berichtet, wurde nach deren Ankunft und der Erkundung der Lage eine Blendgranate in das Gebäude geworfen. Ein lauter Knall war zu hören, anschließend stürmten die Beamten das Haus.

Mann wird leblos aufgefunden

Auch Mitarbeiter des Rettungsdienstes folgten kurze Zeit später. Wie NonstopNews weiter berichtet, fanden die Beamten den 38-Jährigen nach Suizid leblos auf. Der Rettungsdienst konnte zusammen mit dem Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen. Hintergründe zu dem vorangegangenen Beziehungsstreit sind nicht bekannt.

Bild: NonstopNews



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare