Sechs Freunde sammeln Müll an der Delme und anderen Flüssen – Kurku imponiert ihr Einsatz

15. 09. 2020 um 13:34:24 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Im August wohnte der Delmenhorster Landtagsabgeordnete (MdL) Deniz Kurku (SPD) einer Müllsammelaktion junger Erwachsener in der Delme bei. Eine sechsköpfige befreundete Gruppe um Marcel Kolbe, der dem Delmenhorster Kanuverein Welse-Delme-Weser (WDW e.V.) angehört, befreit die Delme und die angrenzenden Flüsse oft von Schrott und Abfällen. Beim Paddeln hatte Kolbe den Geistesblitz zur Aktion, weil Müll zunehmend in Gewässer gerät.
 
„Ich bin sehr beeindruckt von dem Engagement dieser jungen Leute, die sich an einem Sonntag bei 30 Grad zu einer solchen Aktion zusammenfinden“, bekundet der Landtagsabgeordnete Deniz Kurku.
Mit Kanus und zwei leeren Transportbooten für den Müll, den sie aufspüren, begeben sich Eske Albert, Philipp Davydov, Peer Hollmann, Carolin und Marcel Kolbe sowie Cedric Trülzsch regelmäßig auf die Suche.

Auf ein Trampolin und vier Fahrräder stießen sie an einem einzigen Tag

Selbst zu Fuß waten einige von ihnen durchs Wasser, damit sie Abfälle, die im Schlamm stecken, ausfindig machen können. Kurku stellt fest: „Es ist unglaublich, was schon alles aus dem Wasser geborgen wurde. Tresore, Zigarettenautomaten, Verkehrsschilder, Baustellenlampen, Kleidung und viele Flaschen. Allein an diesem Sonntag wurden unter anderem ein Trampolin und vier Fahrräder gefunden. Unvorstellbar, was einige Menschen rücksichtslos einfach in die Natur schmeißen.“
 

Rückhalt bei Betrieben und Bürgern wird eingefordert

Vorerst wurde der angehäufte Unrat auf dem Gelände des WDW aufbewahrt, doch das Sextett stand auch vor der belastenden Angelegenheit der Entsorgung. „Es kann nicht sein, dass diese jungen Menschen jetzt auch noch die Kosten für die Abholung aus eigener Tasche zahlen müssen“, verleiht der Politiker seiner Empörung Ausdruck.

Indem er einen Teil der Kosten deckte und die ADG Delmenhorst hinzugezogen wurde, konnte der Müll abtransportiert und sachgerecht entsorgt werden. Kurku äußert einen darauf bezogenen Wunsch: „Ich würde mich freuen, wenn sich zukünftig Unternehmen oder auch Privatpersonen bereit erklären, diese oder andere Aktionen zusätzlich zum großen Aufräumtag „Delmenhorst… putzt sich heraus“ zu unterstützen.“
 
Bild: Peer Hollmann (v. l.), Eske Albert, Marcel und Carolin Kolbe, Cedric Trülzsch sowie Philipp Davydov wurden im August vom SPD-Landtagsabgeordneten Deniz Kurku bei einer Müllsammelaktion in der Delme begleitet. Bildquelle: Britta Trülzsch



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare