Schwerlastkran rutscht bei Elsfleth in Wassergraben – L865 für Bergung stundenlang gesperrt

30. 01. 2018 um 15:07:25 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Autohaus Müller Schmidt + Koch GmbH Delmenhorst

So ein Unfall passiert selten: Als heute, 30. Januar, ein Schwerlastkran auf der L865 bei Huntebrück bei Elsfleth unterwegs war, geriet er von der Fahrbahn und rutschte in einen Wassergraben. Für die Bergung blieb die Straße mehrere Stunden gesperrt.
 
Es war gegen 14 Uhr, als der 50 Tonnen wiegende Schwerlastkran mit seinen äußeren Reifen von der Straße abkam. Danach rutschte das Fahrzeug in den vom Regen aufgeweichten Seitenbereich. Der Fahrer konnte nicht wieder auf die Straße fahren. Der Kran blieb stecken und hing halb im Wassergraben.
 

Weitere Großkähne für Bergung herangeschafft

Für die Bergung des Krans mussten zwei weitere Großkräne herangeschafft werden. Trotzdem blieb die Bergung schwierig. Am verunglückten Kran entstand ein hoher Sachschaden. Unter anderem zersplitterte die Windschutzscheibe, als der Krank gegen den Grabenrand prallte.
 
Foto: Dieser Schwerlastkran rutschte bei Huntebrück von der Straße und landete halb im Wassergraben. Foto von NonstopNews.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare