Schwerer Unfall in Wildeshausen – Fahrer verstorben

30. 11. 2018 um 15:04:27 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Zu einem schweren Unfall kam es heute, 30. November, in Wildeshausen. Dabei wurde gegen 14.15 Uhr ein Fahrer lebensbedrohlich verletzt.

Der 64-Jähriger fuhr mit seinem Auto auf der Visbeker Straße. An einem Kreisverkehr wollte er rechts in den Westring abbiegen. Da ereilte ihn ein medizinischer Notfall, vermutlich ein Herzinfarkt. Dadurch überfuhr er eine Verkehrsinsel, die sich vor dem Kreisverkehr befindet.

Auto rast in andere PKW und gegen Wand

Nach der Verkehrsinsel fuhr der PKW zunächst gegen zwei stehende Fahrzeuge im Gegenverkehr. Deren Fahrer wollten in den Kreisel einfahren. Dann raste der Unfallwagen auf das Gelände eins Autopflege-Centers und blieb zunächst stehen. Nach einem Augenblick fuhr das Auto weiter und prallte gegen die Wand der Waschhalle. Dadurch lösten die Airbags aus, es kam zu einer Rauchentwicklung. Ein zunächst gemeldetes Feuer blieb aber aus.

Ersthelfer holten den bewusstlosen Unfallfahrer aus seinem Auto und leisteten Erste Hilfe. Seine Ehefrau (52) auf dem Beifahrersitz kam leicht verletzt davon. Nach ihrem Eintreffen übernahmen die Rettungskräfte die Versorgung des Mannes. Auch ein Notarzt war darunter. Das Opfer kam in ein Krankenhaus.

Sachschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt

Die Schäden am Unfallauto und der Wand der Waschhalle werden auf 12.000 Euro geschätzt. Zu den Schäden an der Verkehrsinsel und den dort stehenden Autos gibt es noch keine Angaben. Der Unfallwagen musste abgeschleppt werden.

Update vom 1. Dezember: Wie die Polizei mitteilt, ist der Fahrer nach dem Unfall im Krankenhaus verstorben.

Foto: Schwere Verletzungen erlitt der Fahrer dieses Wagens heute, als ihn ein medizinischer Notfall ereilte. Bildquelle: NonstopNews.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare