Schwerer Unfall auf der A29

03. 05. 2021 um 13:33:06 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In der Nacht von Sonntag auf Montag ereignete sich ein böser Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der Autobahn 29 im Bereich der Gemeinde Wardenburg: drei Menschen wurden verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 27.000 Euro.

Zur Unfallzeit befuhr eine 25-jährige Frau aus Oldenburg die Autobahn in Fahrtrichtung Wilhelmshaven. Zwischen den Anschlussstellen Großenkneten und Wardenburg kam die Pkw-Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über ihren Opel Corsa – sie kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Der 46-jährige Fahrer eines nachfolgenden BMW erkannte die Situation und bremste seinen PKW ab. Dies wiederum wurde von einem nachfolgenden 19-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Ammerland zu spät realisiert, so dass dieser auf den BMW auffuhr.

Vollsperre der Autobahn

Der 19-Jährige, sowie seine 17- und 19-Jährigen Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Alle drei Fahrzeuge waren nicht weiter fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bis zur Bergung blieb die A 29 in Fahrtrichtung Wilhelmshaven für gut eine Stunde vollständig gesperrt.

 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare