Schwerer Unfall auf der A1 im Bereich der Gemeinde Stuhr

13. 05. 2022 um 09:49:21 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Schwere Verletzungen erlitt gestern ein Mann bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 auf Höhe des Autobahndreiecks im Bereich der Gemeinde Stuhr:  Der 54-Jährige aus Wildeshausen hatte das Stauende übersehen und war mit seinem Transporter nahezu ungebremst auf das stehende Sattelzuggespann eines 44-Jährigen aus Rumänien aufgefahren.

Durch den Unfall erlitt der 54-jährige Fahrzeugführer schwere Verletzungen, er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der an den Fahrzeugen entstandene Gesamtschaden wurde auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Weil zudem die Fahrbahn durch auslaufende Betriebsstoffe verunreinigt wurde, beauftragte die Autobahnmeisterei eine Spezialfirma mit den Reinigungsarbeiten. Die Unfallstelle musste somit zunächst voll gesperrt werden, für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten wurde dann eine halbseitige Sperrung eingerichtet.

Bildquelle: Fotolia



Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare