Schulfach weckt Freude am Lesen – Projekt läuft im fünften und sechsten Jahrgang der Oberschule Süd

03. 12. 2020 um 10:31:50 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Mit einer Besonderheit wartet die Oberschule Süd, Brendelweg 66, seit dem Schuljahr 2019/2020 auf. Literatur stellt dort nämlich für sämtliche fünften und sechsten Klassen ein eigenes Schulfach dar. Obwohl ein nicht unerheblicher Anteil der Schüler über eine Leseschwäche verfügt, gelingt es damit bei ihnen Freude am Lesen zu entfachen. Dass Literatur überhaupt als Schulfach angeboten werden kann, verdankt sich dem vom Land Niedersachsen unterstützten Projekt Schule PLUS.
 
Jeden Dienstag herrscht in den zwei ersten Unterrichtsstunden im Klassenraum der Klasse 5d an der Oberschule Süd Stille. Im Fach Literatur sind dann immer die Köpfe von sieben Schülern tief in den spannenden Welten ihrer Lieblingsbücher versunken. Es stellt sich die Frage, was das Erfolgsrezept ausmacht, Freude am Lesen zu vermitteln, wo doch heutzutage 24 Prozent, also knapp ein Viertel, der 15-Jährigen lediglich dazu imstande sind, auf Grundschulniveau zu lesen.
 

Drei Kursen werden Schüler je nach Leseniveau zugeordnet

An der Oberschule Süd besteht es aus einem motivierenden System. Zuerst wird die Lesekompetenz getestet und auf dieser Grundlage erfolgt die Aufteilung der Schüler in folgende drei Kurse: Wort-Detektive, Textentdecker und Leseprofis. Beginnend mit dem Erkennen von Silben über Vorlesepaten bis hin zu Buchvorstellungen steigern sich die jungen Leser im Verlauf der Kurse.

Dadurch schöpfen die Schüler mehr Selbstvertrauen und Spaß an Literatur, was sich zurzeit auch an Plakaten zu Lieblingsbüchern im Eingangsbereich des Schulgebäudes widerspiegelt. Selbstverständlich werden die Kurse professionell von Leseexpertinnen wie den Deutsch-Lehrerinnen Svetlana Adam und Angela Zimmerninks betreut, die sich momentan zu Lesecoaches fortbilden und somit ihre Kenntnisse noch erweitern.
 

Halbe Klassenstärke ermöglicht noch intensivere Förderung des Lesens

Verstärkt kann aktuell am Lesen gefeilt werden, was am Umstand der im Zuge der Corona-Pandemie halbierten Klassen liegt, die wechselweise Homeschooling und Präsenzunterricht haben. Ähnlich wie das grassierende Coronavirus scheint auch das in der Oberschule Süd verbreitete Lesefieber eine ansteckende Wirkung zu haben.

Antonio aus der Klasse 5d findet es spannend, in Detektivgeschichten den Täter zu finden: „Das macht echt Spaß!“ Till hat sich in der Grundschule kaum getraut vorzulesen. „Mittlerweile traue ich mich“, sagt er stolz. Sobald der normale Schulbetrieb ohne Corona möglich ist, sollen Autorenlesungen und Vorlesewettbewerbe stattfinden.
 
Bild: Schüler des fünften und sechsten Jahrgangs der Oberschule Süd wie Roujda Younes und Antonio Scoppetta werden im Schulfach Literatur zum Lesen motiviert.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare