Schülerinnen geleiten am Donnerstag durchs Haus Coburg – Individueller Rundgang ist kostenlos

17. 12. 2019 um 09:44:07 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Donnerstag. 19 Dezember, heißt die Städtische Galerie Delmenhorst Besucher zur letzten Schülerinnenführung des Jahres 2019 willkommen. Sinem Aydin und Lisa Sophie Dixon aus dem Leistungskurs Kunst des Gymnasiums an der Willmsstraße präsentieren einer Gruppe ab 18 Uhr die laufende Ausstellung „hespos. das auge im ohr“ im Haus Coburg.
 
Für die Sinem Aydin und Lisa Sophie Dixon ist es das erste Mal, dass sie eine Führung in der Städtischen Galerie geben. Sie haben sich zu diesem Anlass einen individuellen Rundgang einfallen lassen. Die Aktuelle Ausstellung befasst sich mit den spannenden Partituren und außergewöhnlichen Sound-Spektakeln von Hans-Joachim Hespos, dem Komponisten Neuer Musik. Er wurde 1938 in Emden geboren.
 

Mehreren Fragen wird nachgegangen

Was ist Neue Musik? Welche Aufgabe hat die „Laberschlange“? Und was genau macht das Werk eines Komponisten in einer Galerie für zeitgenössische Kunst? Diese und weitere Fragen beantworten die zwei Schülerinnen, während sie ihren Leistungskurs und alle Interessierten durch die Schau des international angesehenen Künstlers führen.

Sowohl auf Bühnenwerke wie „iOPAL“ (2004) oder „Das Triadische ballett“ (1977) als auch auf Partituren von Solo-, Kammer- und Orchesterstücken stoßen sie dabei. Unterstützend stehen den beiden Schülerinnen ihre Lehrerin Dr. Ina Grünjes und Kuratorin Aneta Palenga zur Seite. Wer daran teilnehmen möchte, braucht keinen Eintritt zu bezahlen.
 
Schülerinnenführung durch die Ausstellung „hespos. das auge im ohr“

Veranstaltungsort: Städtische Galerie Delmenhorst; Fischstraße 30

Uhrzeit: 18 Uhr

Datum: 19. Dezember
 
Bild: Auch auf Hans-Joachim Hespos‘ Oper „iOPAL“, deren Inszenierung 2004 im Staatstheater Hannover auf diesem Bild festgehalten ist, werden die Schülerinnen beim Rundgang eingehen. Bildquelle: Matthias Horn



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare