Sattelzug setzt Parkplatz in Flammen: 180.000 Euro Schaden

23. 07. 2021 um 07:32:23 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gestern gegen 22:00 Uhr stand auf der A28, zwischen den Anschlussstellen Hude und Hatten, ein Sattelzug in Flammen. Der Fahrer konnte noch einen Rastplatz ansteuern, wo das Feuer auf einen Müllcontainer und einen Baum übergriff.

Der 51-jährige Lenker des unbeladenen Sattelzuges befuhr die A28, als dicke Rauchschwaden aus dem Motorraum seines relativ neuwertigen Fahrzeugs drangen. Er steuerte daraufhin den nächsten Rastplatz an, um der Ursache nachzugehen. Kurz nach dem Stopp im Parkbereich hatten die Flammen die Zugmaschine komplett erfasst. Das Feuer griff dann auf den Sattelauflieger, einen in der Nähe stehenden Müllcontainer und einen Baum über. Der Fahrer zog sich beim hektischen Verlassens der Zugmaschine leichte Verletzungen zu,  sämtliches persönliches Hab und Gut ging mit in Flammen auf. Die Fahrer der umliegend geparkten Lastwagen brachten ihre Fahrzeuge daraufhin schnell in Sicherheit.

Fahrbahnbelag geschmolzen

Die Polizei sperrte den Rastplatz ab, während die Freiwillige Feuerwehre aus Falkenburg und Ganderkesee anrückte, um den Brand zu löschten. Der Fahrbahnbelag des Rastplatzes wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Im Laufe des Freitags kümmern sich die Autobahnmeisterei Oldenburg und ein Bergungsunternehmen um die Instandsetzung der Parkfläche und den Abtransport des Sattelzuges. Solange bleibt der Rastplatz gesperrt. Der Gesamtschaden durch das Feuer wird vorläufig auf 180.000 Euro geschätzt. Als Brandursache ist ein technischer Defekt anzunehmen.

Bild: Der Fahrer konnte der brennenden Führerkabine leicht verletzt entkommen



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare