Rutschpartie mit Fahrerflucht – 19-Jähriger baut zwei Unfälle in kurzer Zeit

01. 02. 2021 um 13:49:39 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Sonntag, 31. Januar, kollidierte ein 19-jähriger Delmenhorster auf eisglatter Fahrbahn zunächst mit einem geparkten Pkw und anschließend mit einem Gartenzaun. Wie die Polizei feststellte, hatte er offenbar unter Drogen gestanden.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr der 19-Jährige am Sonntag, gegen 13:50 Uhr die Eichenstraße. Als er mit überhöhter Geschwindigkeit in die Birkenstraße einbiegen wollte, kam er ins Rutschen und kollidierte mit einem am Straßenrand geparkten Pkw. Der 19-Jährige wendete und entfernte sich vom Unfallort. Als er auf der Birkenstraße in Richtung Heimstraße fuhr, verlor er bei einem erneuten Abbiegevorgang abermals die Kontrolle über seinen Wagen und krachte in einen Gartenzaun.

Fahrer offenbar unter Drogen

Da die Polizei bei der Verkehrsunfallaufnahme nicht ausschließen konnte, dass der Mann womöglich unter Drogeneinfluss stand, wurde ein freiwilliger Test durchgeführt. Dieser wies ein positives Ergebnis auf Amphetamine auf, weshalb ihm durch einen Arzt Blut entnommen wurde. Außerdem beschlagnahmten die Beamten den Führerschein des 19-Jährigen. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 4.500 Euro. Gegen den 19-Jährigen wurden ein Ermittlungs- sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare